rheintaler.ch

Sommerferienplan: Interlaken und Umgebung entdecken

At Kommentare

#traveltuesday: Da seine ursprünglich gebuchte Reise schon zweimal verschoben werden musste, hat Jan Interlaken wieder für sich entdeckt.

Name: Jan Alter: 36 Wohnort: Oberriet Beruf: Bundesangestellter

Wieso verbringst du deine Sommerferien in Interlaken?
Ich kenne den Ferienort von diversen Kursen sowie von Besuchen, als ich ein Kind war. Die Lage ist ideal für Ausflüge nach Bern, Thun, Grindelwald oder Kandersteg. Zudem kann ich einen Tag am Brienzer- oder Thunersee verbringen und den nächsten am Fusse der Eiger Nordwand – die Region bietet enorm viel Abwechslung.  

Inwiefern hat Corona deine Pläne beeinflusst?
Meine Familie und ich waren im Sommer 2020 bereits in Interlaken, da wir wegen Corona die geplante zweiwöchige Kreuzfahrt von Schottland nach Island nicht antreten konnten. Daraufhin suchten wir in der Schweiz eine Möglichkeit, um schöne Ferien zu geniessen. Da Interlaken schon immer ein mögliches Ferienziel war, googelten wir nach Angeboten und fanden ein kleines, aber feines Hotel. Da uns dieses Jahr die Pandemie wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat und wir die Kreuzfahrt erneut verschieben mussten, besuchen wir gern nochmals das Berner Oberland.

Was wirst du unternehmen?
Ein Besuch in den Städten Bern und Thun ist sicher vorgesehen. Auch ein Ausflug nach Lauterbrunnen ist geplant. Ansonsten schauen meine Familie und ich vor Ort, was die Regeln zulassen. Da wir als kleine Reisegruppe unterwegs sein werden, meine Eltern, meine schwangere Frau und unser zweijähriger Sohn, sollen unsere Ausflüge für alle passen. 

Worauf freust du dich am meisten?
Auf das feine Essen im Hotel und auf die Ausflüge in Städte, welche ich im Kindesalter mit meinen Eltern besuchte.

Folge uns: