rheintaler.ch

Regionalsport

Simon Marquart holte den WM-Titel. Der Winterthurer hat Kriessner Wurzeln.
Simon Marquart holte den WM-Titel. Der Winterthurer hat Kriessner Wurzeln. (Screenshot Eurosport)

Simon III holt WM-Gold am Geburtstag von Simon I

Ys Kommentare

Der 25-jährige Winterthurer Simon Marquart wurde in Nantes (Frankreich) BMX-Weltmeister.

Der neue Weltmeister ist der Enkel von Simon Marquart aus Kriessern, der just an diesem triumphalen Tag seinen 85. Geburtstag feiert. Simon Marquart, der Erste, ist der Gründer des Motorradclubs Black Shadow und des Bitish Bike Meetings, dem grössten Anlass einer Art ausserhalb Grossbritanniens.

Seinen erfolgreichen Enkel bezeichnet der Liebhaber britischer Motorräder als «Simon, den Dritten». Im WM-Final kam dieser überraschend zur Goldmedaille. Zwar ist Marquart aktueller Gesamtweltcupsieger, favorisiert waren indes der Brite Kyle White und die starken Franzosen. Aber Marquart kam gut weg und war der einzige, der Whites Attacke kontern konnte. Auf der Zielgeraden setzte sich der nun erste Schweizer BMX-Weltmeister mit deutlichem Vorsprung durch.

Folge uns: