rheintaler.ch

Regionalsport

Annatina Lippuner (in Rot) beendete das Turnier auf Rang zwei.
Annatina Lippuner (in Rot) beendete das Turnier auf Rang zwei. (Bild: pd)

Silber für Annatina Lippuner in Rumänien

Dos Kommentare

Die Nachwuchsringerin des Ringerclubs Oberriet-Grabs nahm am letzten Freitag am internationalen U17-Turnier in der rumänischen Hauptstadt Bukarest teil. An diesem Turnier kämpfte sie sich souverän bis in den Final, musste diesen dann aber verletzungsbedingt abbrechen. Wie stark sich die junge Ringerin verletzt hat, ist noch nicht klar. Aber: Mit ihrer Leistung war sie zufrieden.

In Bukarest startete sie stark ins Turnier. Im Achtelfinal setzte sie sich gegen eine Bulgarin mit dem glatten Skore von 10:0 Punkten durch, um noch einen Punkt höher, 11:0, gewann sie im Viertelfinal gegen eine Kontrahentin aus Ungarn.

Und so ging es für die RCOG-Ringerin weiter. Im Halbfinal liess sie ebenfalls nichts anbrennen. Sie liess ihrer griechischen Gegnerin beim nächsten hohen Sieg – es gab erneut ein 10:0 – keine Chance und stiess verlustpunktfrei in den Final vor.

Diesen Finalkampf gegen eine deutsche Ringerin musste Annatina Lippuner dann frühzeitig aufgeben, weil sie sich während des Kampfes am Knie verletzt hatte. Trotz der Aufgabe freut sie sich über die gewonnene Silbermedaille: «Ich bin sehr zufrieden mit den Kämpfen und bin auf einem guten Weg. Nun gehe ich als erstes zum Arzt und lasse abklären, wie stark ich mich verletzt habe.»

Folge uns: