rheintaler.ch

Regionalsport

Stefan Herrsche und Rebstein spielen an der Schlussrunde um eine Medaille.
Stefan Herrsche und Rebstein spielen an der Schlussrunde um eine Medaille. (Bild: M. Herrsche)

Sieg und Niederlage für Rebsteiner Faustballer

Lw Kommentare

In der dritten Runde der 1. Liga Ost holt der TV Rebstein zwei Punkte: Auf eine Pleite folgte ein Sieg gegen RiWi.

Gegen Leader Dozwil entwickelte sich schon nach wenigen Bällen das erwartet schwierige Spiel. Die Thurgauer standen defensiv kompakt und griffen druckvoll an. Rebstein hätte mit einer guten Tagesform vielleicht mithalten können; das erhoffte Spitzenspiel gab es jedoch nicht. Bei den Rheintalern passte nicht viel zusammen. Auf jeder Position waren es zu viele Fehler. Dozwil zog sein Spiel durch, der TVR fand nie in die Partie. Entsprechend deutlich waren dann Satz- und Spielresultate.

Nach der deutlichen Niederlage stand mit Rickenbach-Wilen III der nächste unangenehme Gegner auf dem Platz. Das Team besteht aus jungen Angreifern und routinierten Verteidigern. Zu Beginn hatte Rebstein noch Mühe mit den variantenreichen Schlägen RiWis. Nur dank guter Serviceleistung hielt der TVR mit, er musste den ersten Satz aber dennoch abgeben. Nach einem Spieler- und Taktikwechsel in der Defensive änderte sich das Spiel aber. Der TVR wehrte nun sehr viel mehr Bälle ab und setzte die Angreifer besser in Szene. Die Rheintaler schafften es so, in den Sätzen zwei und drei stets einen Vorsprung von zwei bis drei Bällen zu halten. Der vierte Satz begann genau so vielversprechend, nur wegen Eigenfehlern kam RiWi gegen Ende des Satzes nochmals heran. Nach einigen engen, sehenswerten Spielzügen machte der TVR dann aber den Sack zu.

Am Samstag, 26. September, findet in Jona die Schlussrunde statt. Rebstein trifft auf Elgg-Ettenhausen III und Schaffhausen. Die Tabellenführung wird sich Dozwil wohl nicht mehr nehmen lassen – aber die Rebsteiner können sich noch berechtigte Hoffnungen auf Bronze oder gar Silber machen

1. Liga Ost

Dozwil – Rebstein 3:0 (11:5, 11:7, 11:5); Rebstein – RiWi III 3:1 (8:11, 11:8, 11:8, 14:12).

Rangliste (alle 6 Spiele): 1. Dozwil 12, 2. Elgg III 8, 3. Rebstein 8, 4. Dägerlen 8, 5. Schlieren II 6, 6. Schaffhausen 6, 7. Beringen III 2, 9. Jona III 0.

Folge uns: