rheintaler.ch

Leserbeiträge

Die Leichtathletikgruppe des STV Oberriet-Eichenwies freut sich über einen gelungenen Hallenwettkampf vor einer tollen Zuschauerkulisse.
Die Leichtathletikgruppe des STV Oberriet-Eichenwies freut sich über einen gelungenen Hallenwettkampf vor einer tollen Zuschauerkulisse. (Bild: PD)

Sieben Top-Ten-Plätze für den STV

Kommentare

An der Rheintaler Nachwuchs-Hallenmeisterschaft des Kreisturnverbandes Rheintal in Widnau klassierten sich sieben der 20 Nachwuchsathleten der Leichtath- letikgruppe des STV Oberriet-Eichenwies in den Top Ten. Neben den starken Leistungen und den Medaillen für die im ersten Drittel der Rangliste klassierten Athleten freuten sich die Oberriet-Eichenwieser auch über die gute Kameradschaft untereinander. Ein starker Dreikampf (Sprint 35 m, Weitsprung und Kugelstossen) gelang Andrea Saxer bei den Mädchen U18. Sie belegte Rang drei. Mit 4,81 Metern die zweitbeste Weite des Teilnehmerfeldes gelang ihr im Weitsprung – und dies trotz zwei Fehlversuchen.

Mit Rang vier nur knapp am Podest vorbei schrammte mit einer Topleistung im Dreikampf der U10 Jana Kluser. Kim Lichtensteiger freute sich über den fünften Rang in der U16. Persönliche Bestleistung gelang Kim Willi mit 4,30 Metern im Weitsprung der Mädchen U14. Den Dreikampf beendete sie auf dem sechsten Rang. Denselben Platz erreichte Ida Luise Aurich bei der mit 60 Teilnehmerinnen sehr gut besetzten Kategorie U12. Auch sie erfreute sich mit 3,88 Metern im Weitsprung über eine neue persönliche Bestleistung. Die bereits den ganzen Tag sehr gute Stimmung gipfelte beim krönenden Abschluss, der Staffel. Dabei liefen die Oberrieter U18-Athletinnen auf den zweiten Rang. Unter dem Applaus der Eltern und Fans marschierten die Teams der teilnehmenden Mannschaften schliesslich zur Siegerehrung – dem endgültigen Schlusspunkt eines erfolgreichen Tages. (AK)