rheintaler.ch

Regionalsport

Sieben ganz Böse am Toggenburger

Kommentare

Schwingen Der SK Flawil feiert sein 50-Jahr-Jubiläum mit der Durchführung des Toggenburger Verbandsschwingfests. Am Samstag, 22. April, findet das Buebeschwinget statt und am Sonntag treten die Aktiven an.

Die Schwingerliste in Flawil kann sich sehen lassen. Mit rund 130 Schwingern sind attraktive Zweikämpfe garantiert. Angeführt wird das Teilnehmerfeld von König Arnold Forrer, der in Flawil in die Saison startet, und Benji von Ah, dem Gast aus Giswil OW – bei einem Jubiläum dürfen jeweils Gäste aus einem anderen Teilverband eingeladen werden. Mit dem Thurgauer Quartett Samuel Giger, Tobias Krähenbühl, Beni Notz und Domenic Schneider sowie dem Appenzeller Raphael Zwyssig ist das Septett der Eidgenossen komplett.

Das Dutzend Rheintal-Oberländer besteht mit Ausnahme des 29-jährigen Altstätters Beda Coray aus lauter Jungen. Die 21-jährigen Christian Bernold und Marco Good haben ihr Potenzial als Kranzer schon oft gezeigt. Für Cédric Wicki (21-jährig), Janosch Kobler (17), Daniel Schegg (17), Sämi Roth (17) und Dean Burch (16) vom SK Mittelrheintal biete sich eine Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Anschwingen für den Nachwuchs ist am Samstag um 9.15 Uhr, und die Aktiven beginnen am Sonntag um 10.30 Uhr. (eb)