rheintaler.ch

Heerbrugg

(Bild: Kurt Latzer)

SFS vollzieht Zusammenschluss mit Hoffmann

Pd Kommentare

Der am 22. Dezember angekündigte Zusammenschluss zwischen der SFS Group und der Hoffmann SE wurde per 11. Mai vollzogen. Damit wird Hoffmann offiziell in die SFS Organisation aufgenommen. Die Bündelung der Kräfte eröffnet aufgrund der komplementären Aufstellung beiden Unternehmen Entwicklungsmöglichkeiten.

Nach Erfüllung aller formellen Voraussetzungen wurde gestern der Zusammenschluss zwischen SFS und Hoffmann erfolgreich vollzogen. Eine der massgeblichen rechtlich nötigen Vollzugsbedingungen war die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden aus fünf verschiedenen Ländern – diese wurde nun erteilt.

Einbezug von Hoffmann auf allen Ebenen

Organisatorisch wird Hoffmann innerhalb des Segments Distribution & Logistics als eigenständige Division «D&L International» geführt. Der Einbezug von Hoffmann auf verschiedenen Stufen bei SFS schafft Kontinuität und die Basis für eine erfolgreiche zukünftige Entwicklung: So wird der Vor-standsvorsitzende von Hoffmann, Martin Reichenecker, neu Mitglied der Konzernleitung von SFS. Zudem ist Dr. Peter Bauschatz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hoffmann SE, neu Mitglied des SFS Verwaltungsrats.

Ein Teil des Kaufpreises wurde in Form von 1'400'000 neu geschaffenen und 200'000 bestehenden Aktien entrichtet. Damit sind die ehemaligen Gesellschafterinnen von Hoffmann bedeutende Aktionärinnen von SFS. Das ausgegebene Aktienkapital der SFS Group AG beträgt neu 3’890’000 Franken und ist eingeteilt in 38’900’000 Namenaktien mit einem Nennwert von je 0.10 Franken.

Aktualisierter Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022

SFS erwartet vor Konsolidierung von Hoffmann unverändert ein Umsatzwachstum von 3 bis 6%, obwohl sich die Unsicherheiten im Verlauf des Geschäftsjahres erhöht haben. Zusätzlich wird aus der Konsolidierung von Hoffmann für das verbleibende Geschäftsjahr ein Umsatzeffekt von 720–770 Mio. Franken erwartet (acht Monate Konsolidierung in 2022).

Für das Geschäftsjahr 2022 rechnet SFS stand-alone weiterhin mit einer EBIT-Marge von 13 bis 16%. Nach dem Vollzug der Transaktion wird nun die Integration und Konsolidierung von Hoffmann ge- startet. Eine Aktualisierung der EBIT-Guidance erfolgt im Rahmen der Publikation der Halbjahres- ergebnisse am 26. August 2022.

Investorenkonferenz in Nürnberg

Am 14. Juni 2022 ist ein Investorentag in der LogisticCity bei Hoffmann in Nürnberg (Deutschland) geplant. An der Konferenz werden im Beisein des Hoffmann Managements vertiefte Einblicke in das Geschäftsmodell, die Produkte und Anwendungen sowie weitere Informationen über den Zu- sammenschluss und die zukünftige Entwicklung gegeben. Zudem besteht die Möglichkeit, die LogisticCity, Europas grösstes Werkzeuglogistikcenter, zu besichtigen.

Folge uns: