rheintaler.ch

Kobelwald

Daniel Kühnis dankt Daniel Graber und Roman Ammann  (von links) für ihren Einsatz für die Schule im Oberrieter Berggebiet.
Daniel Kühnis dankt Daniel Graber und Roman Ammann (von links) für ihren Einsatz für die Schule im Oberrieter Berggebiet. (Bild: mt)

Schulräte, die den Konjunktiv nicht kennen

Mt Kommentare

Daniel Kühnis dankte an der Schulbürgerversammlung den zurückgetretenen Roman Ammann und Daniel Graber für die geleistete Arbeit während ihrer Amtszeit. "Den Konjunktiv scheinen sie nicht gekannt zu haben", meinte er.

Denn für den zurückgetretenen Schulpräsidenten Ammann und den langjährigen Schulrat Graber habe es nie ein "man sollte" oder "hätte man doch" gegeben, meinte Kühnis. Stattdessen hätten die beiden die Dinge zusammen mit ihren Ratskollegen angepackt und so für die Schule im Oberrieter Berggebiet die Weichen gestellt.

Nun bleibe den beiden wieder mehr Zeit, die Abende zu Hause bei ihren Frauen zu verbringen. Sollten sie diesen allerdings schon bald zu oft daheim sein, meinte Kühnis, werde es sicher Gelegenheit geben, dies wieder zu ändern: "Im Kobelwald wird immer wieder ein Ämtli frei!"