rheintaler.ch

Rheineck

(Bild: Archiv/TB)

Schnellzug fährt an Rheineck vorbei

Red/pd Kommentare

Die Stadt hatte beim Amt für öffentlichen Verkehr den Halt des Schnellzugs St. Gallen - Sargans in Rheineck beantragt. Dies zum wiederholten Mal und zwar deshalb, weil die Gründe für frühere Ablehnungen entfallen waren.

Leider wurde der Antrag wieder abgelehnt, schreibt die Stadt in ihrem Mitteilungsblatt. Grund dafür sei der Mehrverkehr auf den Gleisen von St. Gallen bis Sargans.

Ein Halt in Rheineck würde in beide Fahrtrichtungen einen Zeitverlust bedeuten und Kreuzungskonflikte auf der Einspurstrecke St. Margrethen-Sargans auslösen, habe das Amt für öffentlichen Verkehr mitgeteilt. 

Bereits seit einigen Jahren hält der Schnellzug nicht mehr in Rheineck. Anfangs deshalb, weil die in Rheineck entfallende Zeit für eine Halt für den Zugwechsel in Wil benötigt wurde. Dieses Problem besteht heute nicht mehr.

Folge uns: