rheintaler.ch

(giphy)

Schnäppchen-Falle an Black Friday? Nicht mit diesen Tipps

At Kommentare

Diesen Freitag kommen Schnäppchen-Jäger auf ihre Kosten. Es ist Black Friday, der Tag, an dem wir von Rabatten und Aktionen überhäuft werden. Hört sich super an? Ist es auch – wenn du nicht in folgende Fallen tappst.

Versandkosten
Einige Online-Shops locken mit unschlagbaren Preisen, setzen aber umso höhere Versandkosten auf die Rechnung.
Deshalb: Kosten für den Versand vor der Bestellung genau kontrollieren.

Zu hohe Rabatte
Mit 80 oder bis zu 90 Prozent Rabatt brüsten sich manche Händler. Blind solltest du dich davon nicht locken lassen. Bei solchen Rabatten wird oft getrickst: Der Verkaufspreis wird kurzfristig hoch angesetzt, um anschliessend mit einem scheinbar hammermässigen Rabatt glänzen zu können.
Deshalb: Preise vorher vergleichen.

Countdown
Wie stressig ist es bitte, unter Zeitdruck zu shoppen? Erinnert etwas an die TV-Show Shopping-Queen, wo Kandidaten nur vier Stunden zur Verfügung haben, um ein ganzes Outfit zusammenzustellen. Genau das wollen die Online-Shops. Uns mit auffälligen Countdowns unter Druck setzen, damit wir schnell zuschlagen.
Deshalb: Ruhe bewahren

Vorbereitung is the key!
Schreib dir eine Einkaufsliste und kauf nur Dinge, die du brauchst. Überleg dir ausserdem, wieviel Geld du ausgeben möchtest. So widerstehst du der Versuchung günstige, aber völlige unnütze Sachen zu kaufen.

Folge uns: