rheintaler.ch

Rüthi

Am Roller entstand eher geringer Sachschaden.
Am Roller entstand eher geringer Sachschaden. (Bild: kapo SG)

Rollerfahrer verletzt sich bei Selbstunfall

Kapo Kommentare

Ein 44-jähriger Rollerfahrer ist am Donnerstag, kurz vor 1.30 Uhr, mit seinem Roller auf der Staatsstrasse in Rüthi verunfallt. Er verletzte sich leicht und musste von der Rettung ins Spital gebracht werden.

Der Sachschaden am Roller beläuft sich auf etwa 200 Franken. Der Mann wurde als fahrunfähig eingestuft, so die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung.

Der 44-jährige Rollerfahrer fuhr mit seinem Roller auf der Staatstrasse von Oberriet Richtung Sax. Aus bislang unbekannten Gründen geriet sein Roller zu nahe an den rechten Fahrbahnrand und prallte an den Bordstein. Folglich verlor der 44-jährige Mann die Kontrolle über seinen Roller und stürzte zu Boden. Beim Aufprall verletzte er sich leicht und musste von der Rettung ins Spital gebracht werden.

Der Rollerfahrer wurde als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft verfügte eine Blut- und Urinprobe.

Folge uns: