rheintaler.ch

Regionalsport

Die Kriessner Mannschaft hatte nach einem gelungenen Auftritt allen Grund zur Freude.
Die Kriessner Mannschaft hatte nach einem gelungenen Auftritt allen Grund zur Freude. (Bild: dip)

Ringerstaffel Kriessern am Swisscup auf Rang zwei

Patrick Dietsche Kommentare

Obwohl die Rheintaler mehr Einzelsiege errungen haben als die RR Einsiedeln, mussten sie sich im Final des Swisscups in Weinfelden den Klosterdörflern geschlagen geben.

Die Ringerriege des TV Weinfelden führte den Swisscup 2022 anlässlich seines 50. Clubjubiläums im Inlinedom Weinfelden durch. Der Ort erwies sich bei den heissen Temperaturen des letzten Wochenendes als ideal, konnte die Halle doch einseitig komplett geöffnet werden.

Die acht teilnehmenden Teams wurden in zwei Gruppen eingeteilt und kämpften in der Vorrunde sowie in den Halbfinals um den Einzug in den Final. In der Vorrunde bekamen es die jungen Kriessner, die eine gemischte Mannschaft aus dem Super-League- und dem 1.-Liga-Team an den Start schickten, mit der RR Einsiedeln, der RR Schattdorf und der RR Brunnen zu tun. Den Auftaktkampf holten sich die Kriessner gegen die RR Brunnen mit 16:9.

Der zweite Auftritt gelang den Schwarz-Gelben dann nicht nach Wunsch. Gegen Einsiedeln resultierte eine 10:19-Niederlage. Im abschliessenden Kampf gegen die RR Schattdorf zeigte sich das Team vom Coach Mirco Hutter dann aber wieder deutlich verbessert und siegte deutlich mit 22:7.

RSK besiegt Willisau, aber nicht Einsiedeln

Damit kam es im Halbfinal zum Duell mit dem amtierenden Meister, dem RC Willisau-Lions. Auch die Lions boten einigen ihrer Nachwuchskräfte die Gelegenheit, sich zu bewähren. Ganz gelang dies den Luzernern im Halbfinal nicht, denn die Kriessner liessen nichts anbrennen und holten sich mit einem 18:11 verdient den Finaleinzug. In diesem Final bot sich ihnen die Gelegenheit, sich bei Einsiedeln für die Vorrundenniederlage zu revanchieren.

Zwar hielten die Kriessner die Begegnung bis am Ende offen, doch zwei 0:4-Niederlagen wogen in der Endabrechnung zu schwer. Trotz eines Einzelsieges mehr holten sich die Klosterdörfler den letzten Kampf mit 14:12. Kriessern zeigte sich mit dem Verlauf des Turniers dennoch zufrieden und liess es sich nicht nehmen, Rang zwei an der Jubiläumsfeier der RRTV Weinfelden gebührend zu feiern.

Folge uns: