rheintaler.ch

Leserbeiträge

Riegenausflug der Aktivriege

Kommentare

Am Sonntag, 3. September, sah das Wetter sehr trüb und trist aus. Dementsprechend mussten die Reiseleiter Marco und David noch kurzfristig das Programm anpassen. Zuerst ging es mit dem ÖV von Rebstein nach Dornbirn.

Direkt darauf ein schöner Spaziergang mit Sight Seeing durch Dornbirn zur kulturellen Weiterbildung. Vor allem bei der Mohrenbräu lernten die Turner vieles über die Geschichte und die Herstellung des Bieres. Das individuell empfohlene Bier, das mittels eines Fragenkataloges ermittelt wurde, konnte am Ende der Führung bereits genossen werden.

Nach der kulturellen Weiterbildung hatte Petrus Erbarmen und schloss seine Schleusen. Eine Stärkung für den Nachmittag wurde im Zentrum von Dornbirn eingenommen und weiter ging der Spaziergang bis zur ­Talstation der Karrenseilbahn. Da die Turner sehr sportlich sind und die Organisatoren auf Schlechtwetter umgestellt haben, durfte man sich in die Jugend zurückversetzen und an verschiedenen Kursen der Carrerabahnen das Geschick von Fahrt zu Fahrt weiterentwickeln.

Die Zeit verging sehr schnell. Kaum begonnen, war der Spass schon wieder vorbei. Alles in allem genoss man einen abwechslungsreichen Tag bei den Nachbarn in Vorarlberg. (pd)