rheintaler.ch

Die Siegerorganisationen des kantonalen Prix benevol 2022.
Die Siegerorganisationen des kantonalen Prix benevol 2022. (Bild: pd)

Prix benevol würdigt auch zwei Rheintaler Vereine

Pd Kommentare

An der Preisverleihung des kantonalen Prix benevol St.Gallen mit rund hundert anwesenden Gästen und Freiwilligen wurden fünf Vereine und Organisationen für ihr besonderes Freiwilligen-Engagement gewürdigt. Ausgezeichnet wurden unter anderem der Verein Vitas aus Au sowie die Naturschutzgruppe Alta Rhy aus Diepoldsau.

Rund hundert Gäste und Freiwillige nahmen am Freitag an der kantonalen Verleihung des Prix benevol teil und erhielten für ihr grosses freiwilliges Engagement ein herzliches Dankeschön. Der feierliche Anlass fand bereits zum vierten Mal in der St.Galler Kantonalbank statt, die zur Trägerschaft des Prix benevol gehört und das Preisgeld von 12‘500 Franken für die kantonalen Siegerorganisationen stiftet. Weitere Träger der von benevol St.Gallen initiierten Auszeichnung sind die Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons St.Gallen (GGK), die Vereinigung der St.Galler Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten (VSGP) sowie der Kanton St.Gallen.

Freiwilligenarbeit sichtbar machen

Der Prix benevol zeigt den Einsatz der unzähligen Freiwilligen einer breiten Öffentlichkeit und würdigt die Vielfalt der Freiwilligenarbeit in den St.Galler Gemeinden und Städten. Mit der besonderen Ehrung werden Organisationen und Vereine ausgezeichnet, die sich auf innovative und nachhaltige Weise zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen und auch in der Freiwilligenarbeit auf Qualität setzen. Im letzten Jahr bewarben sich in einem ersten Schritt 137 Vereine und Organisationen in den teilnehmenden 20 Gemeinden um die Auszeichnung auf kommunaler Ebene. Die kommunalen Siegerorganisationen wurden in Form von Dankesanlässen in den Gemeinden gewürdigt. Die Gewinner der kommunalen Verleihungen kamen am kantonalen Anlass im Hauptsitz der St.Galler Kantonalbank in den Genuss eines feierlichen Abends, den der Slam Poet Kilian Ziegler begleitete.

Das sind die Siegerorganisationen des kantonalen Prix benevol 2022

Fünf Organisationen und Vereine wurden für ihren besonderen Einsatz mit dem kantonalen Prix benevol geehrt. In der Kategorie Gesellschaft konnte sich Tel. 143 – die Dargebotene Hand Ostschweiz und FL aus St.Gallen über die Ehrung freuen. Rund 70 Freiwillige bieten hier telefonische und Online-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

In der Kategorie Innovation wurde der Verein Vitas aus Au geehrt, der einen Quartiergarten mit Migrantinnen und Migranten sowie Einheimischen betreibt und so den kulturellen Austausch und die Integration fördert.

In der Kategorie Sport konnte sich der SC Brühl aus St.Gallen über den Preis freuen. Der Fussballclub zeichnet sich nicht nur durch seine starke Jugendförderung aus, sondern auch durch sein vielfältiges soziales Engagement.

In der Kategorie Umwelt gewann die Naturschutzgruppe Alta Rhy aus Diepoldsau den Prix benevol. Die Mitglieder und Freiwilligen pflegen mit viel Leidenschaft die Natur in ihrer Region, kümmern sich um den Erhalt von Lebensräumen und setzen innovative Projekte um.

Den Preis in der Kategorie Kultur durfte der Verein Nordklang entgegennehmen. Mit dem Nordklang Festival hat der Verein eine Plattform für nordische und Schweizer Künstlerinnen und Künstler geschaffen und sich als feste Grösse der St.Galler Kulturszene etabliert.

Sie alle haben die achtköpfige Jury mit bekannten St.Galler Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Sport und Kultur überzeugt. Nach der Vorstellung ihrer Tätigkeiten durch ein professionell angefertigtes Video und den Dankesworten der Laudatorinnen und Laudatoren konnten die Geehrten das von der St.Galler Kantonalbank gesponserte Preisgeld von je 2500 Franken von Christian Schmid, Präsident der Geschäftsleitung der Bank, und Regierungsrätin Laura Bucher entgegennehmen. Auch die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter aus der Vereinigung der Rheintaler Gemeinden, Au und Diepoldsau sowie aus der Stadt St.Gallen freuten sich über die besondere Würdigung ihrer Vereine und Organisationen.

Grosse Wertschätzung für das geleistete Freiwilligen-Engagement an der kantonalen Verleihung des Prix benevol. (Bild: pd)

Folge uns: