rheintaler.ch

Leserbeiträge

Posaunenquartett aus Leipzig zu Besuch

Kommentare

Am 20. Januar, hatte die Jakobskirche in Rhein­eck hohen Besuch von den Posaunisten aus dem Leipziger Gewandhausorchester. Der Soloposaunist Jörg Richter des weltberühmten Orchesters brachte drei Posaunistenkollegen mit und hatte ein aussergewöhnliches Programm zusammengestellt. Von Monteverdis Marienvesper ging es über die Toccata und Fuge in d-Moll von Johann Sebastian Bach bis hin zu George Gershwin «A Portrait». Vorher hatten Posaunisten aus verschiedenen einheimischen Musikvereinen die Gelegenheit zu einem Workshop genutzt, um sich von den Meistern schulen zu lassen. So bleibt auch ganz konkret etwas von dem Auftritt der sächsischen Bläser am alten Rhein zurück. Das Konzert und die Begegnung im darauffolgenden Gottesdienst lief unter dem Motto: 500 Jahre Reformation – was bleibt davon bis heute? (pd)