rheintaler.ch

Altstätten

Die Plakat-Aktion besteht aus elf unterschiedlichen Sujets.
Die Plakat-Aktion besteht aus elf unterschiedlichen Sujets. (Bild: pd)

Plakataktion: «Kein Platz für Sexismus»

Sk Kommentare

Mit einer Plakataktion und einem Workshop will Altstätten auf sexuelle Belästigung aufmerksam machen und sensibilisieren.

Sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum ist für viele Menschen – vorwiegend Frauen – Realität. Anzügliche Bemerkungen, Pfiffe und Handgreiflichkeiten gehören beinahe zum Alltag. Das zeigt auch eine aktuelle Umfrage aus der Ostschweiz.

Der Ort des Geschehens? In den meisten Fällen die Strasse, der öffentliche Verkehr, Bars und Clubs. Mit dem englischen Begriff «Street Harassment» wird dieses respektlose und bedrohliche Verhalten im öffentlichen Raum benannt. Eine fachliche Auseinandersetzung zum Ausmass, der Alltäglichkeit und der Vielfalt der Erfahrungen von Frauen und queeren Menschen findet jedoch kaum statt. Diesem Umstand möchte die Plakataktion «Kein Platz für Sexismus» entgegenwirken.

Die Plakataktion besteht aus elf unterschiedlichen Sujets im Rahmen der Kampagne «Kein Platz für Sexismus», welche am 25. April im ganzen Kanton lanciert wurde. Auf Initiative der Fachstelle Integration Rheintal sensibilisieren die Plakate für sexuelle Belästigung auch in der Stadt Altstätten.

Zusätzlich findet am Montagabend, 12. September, in Altstätten ein Kurs zum Thema «Hände weg – Zivilcourage bei sexueller Belästigung» statt. Gemeinsam mit Schauspielern und Schauspielerinnen wird geübt, wie man in heiklen Situationen reagieren kann. Die Teilnahme ist kostenlos, die Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden sowie das Fürstentum Liechtenstein übernehmen die Finanzierung im Rahmen des Gesamtprojekts

Sämtliche Plakate, das Anmeldeformular für den Kurs und weitere Informationen sind unter www.keinplatzfuersexismus.sg.ch verfügbar.

Folge uns: