Balgach | Widnau 26.10.2022

Passionierte Testesserinnen: Die «Bumanns» aus dem Rheintal

Weil sie nicht gerne kochen, testen zwei Frauen aus Balgach und Widnau Restaurants quer durch die Region. Ihr Instagram-Account macht Appetit.

Von Cassandra Wüst
aktualisiert am 02.11.2022
Balgach | Widnau 26.10.2022

Passionierte Testesserinnen: Die «Bumanns» aus dem Rheintal

Weil sie nicht gerne kochen, testen zwei Frauen aus Balgach und Widnau Restaurants quer durch die Region. Ihr Instagram-Account macht Appetit.

Von Cassandra Wüst
aktualisiert am 02.11.2022

Trigger-Warnung: Wer durch den Instagram-Account «restitestis» scrollt, sollte vorher etwas gegessen haben. Ansonsten wird der Anblick von italienischen Klassikern wie Pizza, asiatischen Nudelgerichten, Momos, frischem Sommersalat, einem traditionellen Wienerschnitzel mit Pommes oder Käsespätzle den Magen knurren lassen und den Mund wässrig machen.

Der Name verrät schon, warum der Inhalt des Accounts ausschliesslich aus Essensbildern besteht. Zwei junge Frauen haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich durch die Restaurants im Rheintal zu essen und Food-Tipps zu geben, à la Daniel Bumann, der Restauranttester, oder wie sein deutsches Pendant Christian Rach. 

Identität der Testerinnen bleibt vorerst geheim

Im Gegensatz zu den TV-Persönlichkeiten sind die beiden Frauen keine Sterneköche. «Wir kochen beide nicht wirklich gerne und haben oft keine Zeit dazu. Deshalb essen wir häufig in Restaurants», sagen sie. So kam eine Freund auf die Idee, ihre Restaurantbesuche zu bewerten und mit ihren Freunden zu teilen, damit gute Tipps im Umlauf sind. Vor einem Monat erschien der erste Tipp. Inzwischen befinden sich unter den fast 100 Followern aber weit mehr Menschen als nur Freunde. Wer hinter dem Account «restitesti» und den beiden Restauranttesterinnen steckt, wollen die Frauen aus Balgach und Widnau im Moment noch nicht verraten. «Unsere Essenstipps sollen im Vordergrund stehen», sagen sie. 


Bumann ist übrigens nicht ihr Vorbild, und doch hat er sie inspiriert. «Wir haben uns die Sendung manchmal angeschaut. Deshalb haben wir auch den Namen «Die Restauranttester» in unserer Bio, aber eigentlich mehr aus Spass, weil wir Bumann sehr amüsant finden», sagen sie.

Gourmet-Restaurant wegen Budget ausgeschlossen

Bei der Bewertung der Restaurants halten sich die Testerinnen an ihre eigenen Kriterien, die das Essen und die Location betreffen. Die Restaurants werden nach der Qualität und dem Geschmack des Essens sowie der Einrichtung der Lokale bewertet. «Wir sind der Meinung, dass die Lage auch ein bisschen zum Essen passen muss, das heisst, dass man bei einem traditionellen Schweizer Essen eine andere Lage erwarten kann als zum Beispiel bei einem neuen Bowl-Lokal.» Die Restitestis sind vor allem in den Regionen Rheintal, St. Gallen und Vorarlberg unterwegs. Wenn sie im Ausland sind, gab es auch schon Tipps aus Mailand oder Salzburg.

Wir essen so ziemlich alles.

Ausserdem essen sie nur in Restaurants im unteren bis mittleren Preissegment. «Gourmetrestaurants haben wir wegen unseres Budgets noch nicht ausprobiert, aber wir gehen sowieso gern in einfache, gemütliche Restaurants.» Eine Traumvorstellung von einem perfekten Restaurantbesuch haben die beiden nicht. Für sie reicht es, wenn das Essen gut schmeckt. Wählerisch sind die Testerinnen dabei nicht. «Wir essen so ziemlich alles.» Da eine von ihnen vegetarisch isst, ist immer auch ein Veggie-Tipp aufgeführt. 

Einen totalen Verriss eines Restaurants gab es bisher nicht. Bei der Bewertung sind sie aber ehrlich und direkt. «Wir hoffen natürlich, dass es dadurch in Zukunft noch ein paar mehr Leuten hilft, gute Restaurants zu finden.»

Food-Inspo auf Instagram unter @restitestis


Abo Aktion schliessen