rheintaler.ch

Vorarlberg

Rund fünfzig Personen feierten in Hohenems eine private Party in einem Nachtlokal.
Rund fünfzig Personen feierten in Hohenems eine private Party in einem Nachtlokal. (Bild: Depositphotos/Kzenon)

Party aufgelöst: Mehr Anzeigen als Gäste

Red/ Lpd Kommentare

In Hohenems löste die Polizei am Freitagabend eine Party auf. Es werden rund 200 Anzeigen erstattet, auch betreffend Einreisebestimmungen. Daraus lässt sich schliessen, dass nicht nur Vorarlberger feierten.

In einem Nachtlokal in Hohenems führte die Polizei am Freitagabend gegen 23 Uhr eine Kontrolle durch, da eine anonyme Mitteilung auf eine private Party aufmerksam machte. Als die Beamten das Lokal betraten, flüchteten fünf bis zehn Personen durch den Hinterausgang. Im Lokal befanden sich weitere 45 Personen. Keine der anwesenden Personen trug eine FFP2-Maske, zudem wurde der Sicherheitsabstand nicht eingehalten, teilt die Landespolizeidirektion Vorarlberg mit. Die Lokalbetreiberin schenkte gegen Bezahlung alkoholische Getränke aus.

Sämtliche Besucher wurden einer Personenkontrolle unterzogen und verliessen anschliessend das Lokal. Die Personen waren grösstenteils im Alter zwischen 17-25 Jahre. Insgesamt werden ca. 200 verwaltungsrechtliche Anzeigen nach dem COVID-19-Massnahmengesetz, den Einreisebestimmungen sowie der Gewerbeordnung an die Bezirkshauptmannschaft erstattet. Im Einsatz befanden sich jeweils zwei Streifen der Polizeiinspektion Hohenems und Lustenau.

Folge uns: