rheintaler.ch

Altstätten

  • unsplash.com © brucemars 
Mit den passenden Regalen sieht die Garage gleich richtig ordentlich aus.
    unsplash.com © brucemars
    Mit den passenden Regalen sieht die Garage gleich richtig ordentlich aus.
  • Pixabay.de © Rudy and Peter Skitterians CCO Public Domain
Mit etwas Ordnung gewinnen Sie viel Platz in der Garage.
    Pixabay.de © Rudy and Peter Skitterians CCO Public Domain
    Mit etwas Ordnung gewinnen Sie viel Platz in der Garage.
  • unsplash.com © brucemars 
Mit den passenden Regalen sieht die Garage gleich richtig ordentlich aus.
  • Pixabay.de © Rudy and Peter Skitterians CCO Public Domain
Mit etwas Ordnung gewinnen Sie viel Platz in der Garage.

Ordnung in der Garage – so schaffen Sie vor dem Winter Platz

Pd Kommentare

Alles, was wir nicht brauchen, wovon wir uns aber nicht trennen können, landet im Keller oder in der Garage. Schnell passiert es da, dass das Auto draussen auf der Strasse parken muss, da in der Garage kein Platz mehr dafür ist. Das muss nicht sein. Mit einigen wenigen Tricks schaffen Sie Ordnung in der Garage und nutzen das Platzangebot optimal aus.

Wände und Decke für die Unterbringung nutzen
Sie gewinnen eine Menge Platz und Stauraum, wenn Sie die Wände und Decke ihrer Garage für die Unterbringung bestimmter Utensilien nutzen. So gibt es zum Beispiel viele Wandhalterungen, an denen sich Hilfsmittel wie Schläuche, Ersatzreifen oder Werkzeuge unterbringen lassen. Für grosse Gegenstände empfiehlt es sich, eine zusätzliche Ebene unter der Decke einzuziehen. Hier bringen Sie zum Beispiel einen alten Rasenmäher unter, dessen heile Komponenten Sie als Ersatzteile verwenden wollen.

Wenn sie Gegenstände an der Decke oder an den Wänden unterbringen, statt sie auf den Boden zu stellen, haben Sie den Vorteil, dass sie sich immer in Reichweite und Augenhöhe befinden. Das ist gerade bei der Reparatur des eigenen Fahrzeuges oder bei anderen Reparaturaufgaben nützlich. Sie müssen nicht lange nach irgendwelchen Hilfsmitteln suchen, sondern haben diese immer direkt zur Verfügung. Ein hilfreicher Trick ist es, mit Magneten zu arbeiten. So besteht die Möglichkeit, ein Magnetstreifenband an die Wand anzukleben. Daran können Sie dann magnetische Werkzeuge oder andere Utensilien leicht unterbringen.

Praktische Regale in allen Grössen und Breiten
Am besten lässt sich Ordnung erreichen und erhalten, wenn jeder Gegenstand in der Garage einen festen Platz hat. Hierfür ist es sinnvoll, mit Regalen in unterschiedlichen Grössen und Breiten zu arbeiten. Solche Regale gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Einige sind so gross konzipiert, dass sie auch in professionellen Garagen und Werkstätten zum Einsatz kommen können. Andere eignen sich für den privaten Gebrauch hervorragend.

Sehr nützlich sind dabei zum Beispiel Fachbodenregale. Diese bieten eine klar strukturierte Aufteilung, sodass Sie verschiedene Behälter wie Reinigungsmittel oder Farben leicht sortieren und aufbewahren können. Wer besonders viel Platz in der Garage zur Verfügung hat, kann auch sogenannte Weitspannregale verwenden. Diese nutzen die komplette Fläche der Wand aus, sodass Sie ein möglichst grosses Platzangebot gewinnen.

Im Unternehmensbereich spielen hingegen Palettenregale eine grosse Rolle. In diesem lassen sich Paletten platzsparend aufbewahren, ohne dass sie auf dem Boden stehen müssen.

Bei der Auswahl der Regale spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. So kommt es neben der Grösse vor allem auf die Maximalbelastung an. Von dieser hängt ab, welche Gegenstände Sie darin unterbringen können und für wie viele Utensilien das Regal ausgelegt ist. Des Weiteren sollten Sie einen Blick auf die Befestigungsart der jeweiligen Regale werfen. Einige stehen lediglich auf dem Boden, andere werden an der Wand befestigt oder im Boden verankert.

Eurobehälter helfen bei der Gruppierung
Sowohl aus heimischen Garagen als auch aus Industriebetrieben sind sie nicht mehr wegzudenken: Eurobehälter. Hierbei handelt es sich um stabile Kunststoffboxen in unterschiedlichen Grössen. In diesen können Sie, je nach Wunsch, Gegenstände unterschiedlicher Formen unterbringen. Der Vorteil solcher Eurobehälter ist, dass sich immer nur eine Art von Gegenständen – wie etwa Werkzeuge – darin befinden. Damit sie das, wonach sie suchen, in kürzester Zeit finden, empfiehlt es sich, die einzelnen Eurobehälter immer exakt zu beschriften. So stellen Sie sicher, dass Sie immer genau wissen, welche Gegenstände sich in welcher Kiste befinden.

Die einzelnen Eurobehälter gibt es in vielfältigen Massen. Ausserdem können sie gestapelt werden, wodurch das Platzangebot in einem Regal optimal ausgenutzt werden kann.

Zu den Stärken von Eurobehältern der Marke Lagerdirekt.ch gehört, dass diese sehr lange einsatzfähig sind. Sie sind äusserst robust und kommen auch mit einer intensiven Handhabung gut zurecht. Sie müssen also lediglich einmal in solche Kunststoffboxen investieren und haben dann sehr lange etwas von ihnen. Zudem lassen sich Eurobehälter sehr gut recyceln. Sie sind somit keine Belastung für die Umwelt, sondern eine zuverlässige und langfristige Unterstützung in Werkstatt und Garage.

Wollen Sie die Garage als Werkstatt nutzen?
Viele Menschen nutzen ihre Garage gleichzeitig als Werkstatt. In diesem Fall ist es sinnvoll, eine klare Trennung zwischen Werkstatt und Garage vorzunehmen. Im Werkstattteil steht zum Beispiel eine Werkbank, es gibt Werkzeuge an den Wänden und in den Regalen befinden sich Utensilien für Reparaturen und Heimwerkeraufgaben. Im Garagenbereich wird das Auto abgestellt und in den Regalen befinden sich Reparaturwerkzeuge oder Pflegeutensilien für das eigene Auto. Indem Sie eine Vermischung von Garage und Werkstatt verhindern, stellen Sie sicher, dass die von Ihnen erreichte Ordnung möglichst lange Bestand hat.

Es ist sinnvoll, bei einer Kombination aus Garage und Werkstatt auf einen mobilen Werkzeugschrank zu setzen. Diesen können Sie zwischen den einzelnen Bereichen hin und her bewegen und haben immer die Utensilien, die sie benötigen, zur Hand. Das ist unter anderem bei Reparaturarbeiten am Fahrzeug oder bei Heimwerkeraufgaben an der Werkbank empfehlenswert. Professionelle Firmen nutzen solche mobilen Hilfsmittel rege.

Fazit
Um Ordnung in der Garage halten zu können, ist ein Ordnungssystem sehr nützlich. Wenn sie mit verschiedenen Regalen und Eurobehältern arbeiten, wissen Sie immer genau wo sich verschiedene Utensilien befinden. Gruppierungen und klare Beschriftungen sind hierbei hilfreich. Zum Beispiel können Sie eine Box für Glühbirnen, eine für Schrauben und eine für Klebeutensilien festlegen. So finden Sie sich in Ihrer Werkstatt besonders gut zurecht. Achten Sie zudem darauf, keine kaputten oder nicht mehr benötigten Gegenstände in der Garage abzustellen. Hier ist Mut gefragt, sich im Namen der Ordnung von Altem zu trennen.

Folge uns: