rheintaler.ch

Regionalsport

Simon Vitzthum: Die EM-Medaille reichte nicht für das Olympia-Ticket.
Simon Vitzthum: Die EM-Medaille reichte nicht für das Olympia-Ticket. (Archiv/ys)

Olympische Spiele ohne Bahnfahrer Vitzthum

Ys Kommentare

Der Rheinecker figuriert nicht im Olympia-Aufgebot von Swiss Cycling - überraschender ist die Nichtnominierung von Claudio Imhof.

Radsport Swiss Cycling hat das Aufgebot für den Bahnvierer an den Olympischen Spielen bekannt gegeben. Es besteht aus Stefan Bissegger, Robin Froidevaux, Mauro Schmid, Valère Thiébaud, Théry Schir und Cyrille Thièry. Diskussionen erregt die Nichtberücksichtigung des 30-jährigen Thurgauers Claudio Imhof, auf «blick.ch» sagt er: «Ich wurde verarscht.»

Leise Hoffnungen auf einen Olympiastart durfte sich auch Simon Vitzthum aus Rheineck machen: Der 26-Jährige gehörte letztes Jahr zum Schweizer Bahnvierer, der EM-Bronze gewann. Weil aber die Selektionskriterien von 2020 galten, hatte der auf dem Mountainbike heimische Vitzthum gar nicht die nötigen Rennen bestritten, um sich qualifizieren zu können.

Folge uns: