rheintaler.ch

Videos

Ob 2020 eine Viehschau stattfindet, ist ungewiss

Max Tinner Kommentare

Zweck der Viehschauen ist nicht mehr nur die Förderung der Viehzucht, des Züchternachwuchses und des Viehhandels wie früher, sondern laut Schaurichtlinien des St. Galler Braunviehzuchtverbands explizit auch die Pflege des Brauchtums und die Öffentlichkeitsarbeit. Die Landwirtschaft sucht bei dieser Gelegenheit den Austausch mit der nichtbäuerlichen Bevölkerung.

Ob das dieses Jahr möglich sein wird, ist unsicher. Zwar sind Termine für die Viehschauen festgelegt worden: Jene von Oberegg soll am 27. September stattfinden, jene in Altstätten am 3. Oktober und jene in Oberriet am 7. Oktober.

Weil ein Coronaschutzkonzept nötig wäre, ein solches aber unter Umständen nur schwierig umsetzbar sein dürfte, sind alle Ausserrhoder Schauen (und damit auch jene von Heiden, Walzenhausen und Wolfhalden) bereits abgesagt worden. Innerrhoden und St. Gallen wollen Mitte August entscheiden.

Damit das Jahr nicht ganz ohne Viehschau bleibt, sollten auch die Schauen mit noch offenem Entscheid abgesagt werden, oben ein Video mit einigen Impressionen von der Viehschau 2019 in Altstätten.

Folge uns: