rheintaler.ch

Regionalsport

An der HV, hinten von links: Ali Noruzi, Trainer Rico Zanga, Irene Zanga, Franz Oberhollenzer, Lorena Zanga, die neue Präsidentin Nina Stieger, der neue Kassier Rade Bogicevic und Niklas Hasler. Vorne, von links: „Kampfkatze“ Neelix, Dominik Lämmer, Rosy Reyes, und der ehemalige Kassier Maximilian Bräckle.
An der HV, hinten von links: Ali Noruzi, Trainer Rico Zanga, Irene Zanga, Franz Oberhollenzer, Lorena Zanga, die neue Präsidentin Nina Stieger, der neue Kassier Rade Bogicevic und Niklas Hasler. Vorne, von links: „Kampfkatze“ Neelix, Dominik Lämmer, Rosy Reyes, und der ehemalige Kassier Maximilian Bräckle. (Bild: pd)

Nina Steiger neue Präsidentin des NAB Box Gym Rheintal

Pd Kommentare

Kürzlich fand die dritte Hauptversammlung des NAB Box Gym Rheintal statt. Es gibt einige Veränderungen. So hat der NAB Box Gym Rheintal im Vorstand neue Gesichter erhalten, während bekannte den Verein verliessen.

Präsidentin Carina Gertsch etwa, sie ist nach Amerika ausgewandert. Kassier Maximilian Bräckle sowie Beisitzerin Tina Tinner mussten aus beruflichen Gründen den Rücktritt einreichen.

An der HV, die für die Mitglieder als Teams-Videokonferenz stattgefunden hat, wurden dann auch Nachfolger für die scheidenden Vorstandsmitglieder präsentiert. Neue Präsidentin ist Nina Stieger, neue Vizepräsidentin Naomi Gertsch. Beide kennen den Boxsport aus vielen Jahren als Aktive sehr gut. Als Kassier stellte sich Rade Bogicevic zur Verfügung.

Der Verein hat im letzten Jahr trotz Pandemie 13 neue Mitglieder aufnehmen können. Sie kommen wie alle Mitglieder in den Genuss einer Senkung des Mitgliederbeitrages für ein Jahr, weil wegen Corona weniger Sport getrieben werden konnte als üblich. Die neue Präsidentin Nina Stieger hierzu: «Wir wollen nicht die Mitglieder bestrafen, die während der Coronazeit nicht trainieren konnten.»

Weiter wurde informiert, dass der NAB Box Gym Rheintal in den Verband Light-Contact-Boxing aufgenommen wurde. Der NAB bietet diese Form neu im Training an. Light-Contact-Boxing ist eine jugendgerechte Variante, die von vielen Lehrern im Sportunterricht eingesetzt wird.

Zur Grundidee «Treffen und möglichst nicht getroffen werden» kommt der Leitgedanke «sich durchsetzten, ohne anderen zu schaden» hinzu. Bevor gekämpft wird, lernen die Sportlerinnen und Sportler schrittweise, sich sanft zu treffen. Mit den ausgebildeten Trainern Nina Stieger und Rico Zanga und den dicken Handschuhen ist LCB sehr verletzungsarm. Diese Form wurde auch bei J+S Sport aufgenommen.

Folge uns: