rheintaler.ch

Balgach

(Bild: Max Tinner (1. September 2018))

Nie mehr ein Suserfäscht

Kommentare

An der ausserordentlichen Hauptversammlung des Vereins Suserfäscht Balgach hat der Vorstand einstimmig die Auflösung des Vereins beschlossen. Das schreiben die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung. Wetterpech und das nachlassende Interesse der Bevölkerung hätten den Verein nach der letzten Durchführung zu einer Standortbestimmung veranlasst. Dazugekommen seien gewichtige Rücktritte im Vorstand. «Im Hinblick auf eine Durchführung 2020 wurde noch versucht, das Konzept anzupassen. Leider konnte dieses – auch aufgrund der Pandemie – nicht umgesetzt werden. Nach mehreren intensiven Zusammenkünften und Diskussionen wurde letztlich die Auflösung des Vereins beschlossen», heisst es in der Mitteilung weiter.

Das kleine noch vorhandene Vereinsvermögen werde einem kulturellen Zweck zugeführt. Im Communiqué dankt der Vorstand Personen, die das Fest über viele Jahre getragen haben, allen voran den Vereinen und den Sponsoren, aber auch all den Helferinnen und Helfern im Hintergrund. Die Verantwortlichen hoffen, dass durch die Auflösung Raum entsteht für Neues und neue Kräfte mit neuen Ideen wieder ein Dorffest realisieren. (pd/red)

Folge uns: