rheintaler.ch

Rüthi

(Bild: Nicole Büchel)

Nicole Büchel wird Sprecherin des Churer Bistums

Pd/red Kommentare

Ab 1. Januar übernimmt die Rüthnerin Nicole Büchel neu die Verantwortung für die Kommunikation des Bistums Chur. Sie löst Arnold Landtwing und Simon Spengler ab, die seit der Ernennung von Joseph Maria Bonnemain zum Bischof von Chur im März 2021 ad interim die Kommunikationsarbeit geleistet haben.

Wie das Bistum in einer Medienmitteilung schreibt, betone Bischof Bonnemain mit dem Entscheid für Nicole Büchel, «dass ihm Frauen in kirchlichen Leitungsrollen wichtig sind». Nach der Berufung von Kanzlerin Donata Bricci und Brigitte Fischer Züger in den Bischofsrat sei die neue Kommunikationsverantwortliche bereits die dritte Frau in der obersten Führungsetage des Bistums Chur. Die 45-jährige Nicole Büchel bringe einen vielfältig gefüllten Rucksack an Kompetenzen mit: Nach dem Studium der Zeitgeschichte, Geschichte der Neuzeit, Kommunikationswissenschaften und Journalistik in Fribourg sammelte sie Erfahrungen als Redaktionsleiterin der Vaduzer Medienhaus AG und betätigte sich als Verlegerin. Dazwischen arbeitete sie für Liechtenstein Marketing und als Redaktorin. Seit 15 Jahren ist die dreifache Mutter auch Inhaberin einer eigenen Medienwerkstatt.

Auf ihre neue Aufgabe, die sie am 1. Januar in einem 80-Prozent-Pensum übernimmt, ist sie gespannt und sagt: «Für das mir geschenkte Vertrauen bedanke ich mich bei Bischof Joseph Maria Bonnemain. Das Signal, welches er damit sendet, ist Motivation und Ansporn. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit all meinen Gesprächspartnern.»

Folge uns: