rheintaler.ch

Wolfhalden

Peter Lenzin spielt am Neujahrskonzert in Wolfhalden.
Peter Lenzin spielt am Neujahrskonzert in Wolfhalden. (pd)

Neujahrs- und Abschiedskonzert in Wolfhalden

Pd Kommentare

Nach 38 Konzerten mit knapp 6000 Gästen in sechs Jahren verabschiedet sich der Verein «Kultur in der Kirche Wolfhalden» als Konzertveranstalter. Zum Neujahrskonzert spielen das Trio Anderscht und Peter Lenzin ein letztes Mal in der Kirche.

Wenn sich am Berchtoldstag das Trio Anderscht mit dem Vollblutmusiker Peter Lenzin am Saxofon und anderen Instrumenten trifft, verspricht dies ein aussergewöhnliches Klangerlebnis zu werden. Die Gänsehaut ist garantiert, wenn das Zäuerli auf dem Hackbrett mit dem Duduk, der armenischen Hirtenflöte, zusammentrifft.  Kultur in der Kirche Wolfhalden lädt ein zum Neujahrskonzert am Sonntag, 2. Januar, um 17 Uhr. Es gilt Zertifikatspflicht (2G).

Das Trio Anderscht vervollständigt das aussergewöhnliche Klangerlebnis. Bild: pd

Letztes Konzert von «Kultur in der Kirche»

Nicht nur pandemiebedingt haben sich die strukturellen und finanziellen Bedingungen für Kulturveranstalter verschoben, deshalb sei die Zeit zum Aufhören gekommen, teilt der Verein «Kultur in der Kirche Wolfhalden» mit. Das Kollektiv, bestehend aus Anke und Oskar Rommel, Peter Weber, Brigitt Mettler sowie Andreas Ennulat blickt zurück auf sechs intensive Jahre mit vielen grossartigen Konzerten, auf Begegnungen und Gespräche mit Musikerinnen und Musikern sowie auf Begegnungen und Gespräche bei Brot, Käse und Wein mit dem Publikum nach den Konzerten. 

38 Konzerte hat «Kultur in der Kirche» in den letzten sechs Jahren organisiert und damit knapp 6000 Kulturinteressierte angezogen. Dem Verein war es immer ein Anliegen, gleichzeitig hochwertige Konzerte zu bieten sowie den Musikern und Musikerinnen einen gefüllten Raum präsentieren zu können, um ein erfülltes Konzerterlebnis für beide Seiten zu ermöglichen.

Das Veranstaltungskonzept mit freiem Eintritt ist von Sponsoren und dem Freundeskreis «Kultur in der Kirche Wolfhalden» mitgetragen worden. Die Gemeinde Wolfhalden und der Kanton über AppenzellKulturell haben die Konzerte ebenfalls unterstützt. Und die reformierte Kirche Wolfhaldens hat Gastrecht gegeben im, wie die Veranstalterinnen und Veranstalter sagen, «akustisch  und atmosphärisch besten Kirchenkonzertsaal des Kantons». 

Reservation: info@kukkik.ch

Folge uns: