rheintaler.ch

Regionalsport

Halbfinalisten (von links): Dominik Ledergerber (2.), Andreas Fröwis (1.), Markus und Daniel Köhler (3.).
Halbfinalisten (von links): Dominik Ledergerber (2.), Andreas Fröwis (1.), Markus und Daniel Köhler (3.). (pd)

Neuer Vereinsmeister beim TTC Oberriet

Pd Kommentare

Der TTC Oberriet kann nach den Vereinsmeisterschaften und den ersten Meisterschaftsspielen auf einen geglückten Saisonstart zurückblicken.

Tischtennis 18 Spieler des Tischtennis-Clubs Oberreit duellierten sich an den Clubmeisterschaften. Bereits in der Gruppenphase kam es zu vielen spannenden und schweisstreibenden Spielen. Im Achtelfinal ereignete sich bereits die erste Überraschung. Nach der langen coronabedingten Trainingspause kam Favorit und Titelverteidiger Marcel Ritter nie richtig auf Touren und unterlag dem stark aufspielenden Markus Köhler mit 2:3-Sätzen. Nach zwei weiteren Runden verblieben noch vier Männer im Turnier. Im ersten Halbfinal behielt Andreas Fröwis gegen Markus Köhler mit 3:1 die Überhand. Im zweiten Halbfinal zwischen Daniel Köhler und Dominik Ledergerber siegte Ledergerber siegte überraschend deutlich 3:0. 

Nach den beiden starken Halbfinal-Leistungen deutete alles auf einen attraktiven Final. So kam es auch: Fröwis und Ledergerber leisteten sich ein Duell auf Augenhöhe. Letztlich konnte Andreas Fröwis den hochstehenden Match knapp mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden und krönte sich somit erstmals zum Vereinsmeister. 

Der TTCO ist mit fünf Mannschaften in die Saison gestartet – ein in der 4. Liga und je zwei in der 5. und 6. Liga. Vier der fünf Mannschaften stehen nach Verlustpunkten auf dem sechsten Platz. Am Mittwoch, 6. Oktober, bestreitet Oberriet sein erstes Cupspiel der Saison. In der Startrunde ist Imperial Winterthur der Gegner. Der TTC Oberriet hofft, seinen Heimvorteil ausnutzen zu können, um in die 1.Hauptrunde des Schweizer Cups einzuziehen.

Folge uns: