rheintaler.ch

Leserbeiträge

Neuer Jasskönig durch Losentscheid

Kommentare

Am Samstag, 18. November, fand bereits die 16. Auflage der Hinterforster Jassmeisterschaft des ansässigen Einwohnervereins statt und brachte auch in diesem Jahr die erwartete Spannung und ein überraschendes Ergebnis.

Über die fünf gespielten Runden wechselte die Führung ständig und lange sah es endlich einmal wieder nach einem einheimischen Jasskönig aus. Die Entscheidung fiel erst im Schlussgang. Am Ende, nach Auszählung aller Punkte, gab es eine grosse Überraschung, da die beiden Führenden über exakt die gleiche Punktzahl von 1891 Punkten verfügten. So musste der Gewinner durch das Los entschieden werden. Beide Kontrahenten mussten eine Karte ziehen und auch hier war die Entscheidung denkbar knapp.

Mit dem glücklicheren Ende für sich wurde René Baumgartner als Jasskönig gekürt. Den hervorragenden zweiten Platz belegte Jürg Rusch aus Hinterforst, gefolgt von Ivo Mattle, mit 1809 Punkten, ebenfalls aus Hinterforst. Somit konnten dieses Jahr wieder zwei Hinterforster das Podest erreichen.

Einmal mehr ist es dem Einwohnerverein gelungen, einen geselligen Anlass im Dorf zu organisieren, der auch viele Interessenten aus den Nachbargemeinden anzog. Alle Beteiligten konnten mit zufriedenen Gesichtern nach Hause gehen.

Die Organisatoren durften wieder 44 jassbegeisterte Damen und Herren begrüssen. Besonders erfreulich war einmal wieder das breite Altersspektrum der Akteure und das hohe Niveau des Turniers. (pd)