rheintaler.ch

Nachträglicher Zeugenaufruf

Kommentare

Widnau Am Mittwoch, 29. November, kurz vor 17.45 Uhr sind auf der Rheinstrasse ein Auto und ein Fahrrad zusammengestossen. Dabei verletzte sich die 19-jäh­rige Fahrradfahrerin leicht. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Eine 20-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto auf der Widnauer­strasse, auf der Höhe des Kreisverkehrs, in Fahrtrichtung Heerbrugg. Zur gleichen Zeit fuhr eine 19-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf der Rietstrasse in den Kreisverkehr ein. Im Kreisverkehr kam es aus unbekannten Gründen zu einer Kollision zwischen dem Auto und dem Fahrrad. Dadurch stürzte die Fahrradfahrerin und verletzte sich leicht. Der Unfall dürfte von einer weiblichen Autofahrerin in einem gelben Kleinwagen sowie von einer ca. 40-jährigen Frau mit einem Kleinkind und einem Kinderwagen beobachtet worden sein.

Die unbekannte Autofahrerin, die Frau mit Kleinkind sowie andere Personen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Thal, Telefon 058 229 80 00, in Verbindung zu setzen. (kapo)