rheintaler.ch

Leserbeiträge

Musikverein schnitt an den Kreismusiktagen gut ab

Kommentare

Vom 20. bis 22. Mai fanden die Kreismusiktage in Au statt. Die Musikantinnen und Musikanten des Musikvereins Balgach stellten sich am Samstag der Wettkampfjury in der Konzertmusik und am Sonntag nahmen sie am Wettbewerb in der Parademusik teil.

Die Verantwortlichen des MVB hatten sich bei der Konzertmusik für das anspruchsvolle Stück «Forgotten World» von Kevin Houben entschieden. Mit Beginn des Jahres wurde unter der Leitung des Dirigenten Michael Schläpfer die Probenarbeit für das Wettbewerbsstück gestartet. In unzähligen Gesamt-, Register- und Einzelproben verinnerlichte jeder Musikant und jede Musikantin des MVB die Noten – und es wurde immer wieder an Details gearbeitet.

Am Samstagnachmittag war der Balgacher Verein mit dem Wettspiel an der Reihe. Neben der grossen Freude über das Ereignis und den Wettbewerb kam bei so manchem Musizierendem eine gehörige Portion Aufregung und Lampenfieber dazu. Trotzdem gelang die Präsentation des Stückes recht gut. Die Jury bewertete den Vortrag mit 82 Punkten, der MVB belegte in der dritten Stärkeklasse Harmonie den dritten Platz.

Neben den Proben für das Wettstück in der Konzertmusik probte das Korps seit Ende März für die Parademusik. Bei bes-tem Wetter durfte es am Sonntag der Jury das Ergebnis mit dem Marsch «Arosa» präsentieren. 86,33 Punkte vergaben die drei Juroren an die «Balger». Dies bedeutete den sechsten Platz in der Parademusik.

Bis spät am Abend feierten die Musikanten und Musikantinnen aus Balgach ihr gutes Abschneiden an den Kreismusiktagen in Au. (pd)

Folge uns: