rheintaler.ch

Regionalsport

Morgen Mittwoch, 22. Juni, erfolgt in Montlingen der Start zum letzten Dorf-Orientierungslauf.
Morgen Mittwoch, 22. Juni, erfolgt in Montlingen der Start zum letzten Dorf-Orientierungslauf. (Bild: ma)

Montlingen oder Oberriet? – Montlingen!

Ma Kommentare

Der Grundstein für den Montlinger Dorf-OL wurde im Herbst 2003 gelegt. Diesen Mittwoch findet der Anlass zum letzten Mal statt.

Orientierungslauf Es ist der 17. Dorf-OL, der am Mittwoch im Oberrheintaler Dorf stattfindet. Wäre alles nach Plan gelaufen, wäre es die 19. Aus­tragung eines solchen Orientierungslaufes in Montlingen. Doch das Coronavirus hat in den letzten beiden Jahren eine Durchführung verunmöglicht.

Doch in diesem Jahr kann das «OL-Highlight» im Rheintal, wie es Laufleiter Erwin Wälter sagt, wieder stattfinden. Es ist allerdings, wie schon an den vorherigen Austragungsorten des Rheintaler OL-Cups, das letzte Mal. Die Serie «OL für alle» endet im September. Der Schlusslauf wird dann in Heerbrugg stattfinden.

In Montlingen hat der OL eine besondere Bedeutung

19 geplante Anlässe in 20 Jahren unterstreichen die Bedeutung, die die Organisatorinnen und Organisatoren dem Montlinger Dorf-OL beimessen. Dabei war es anfänglich offen, ob der Ort überhaupt zum Zug kommt. Die Initialzündung kam von Nik Wolgensinger. Er wohnt noch heute in Oberriet und war bis vor einigen Jahren Oberstufenlehrer in Montlingen. Wolgensinger nahm im August 2003 mit Begeisterung am «OL für jedermann» in Buechen-Staad teil. Er erkannte sofort das Potenzial seiner Umgebung für einen solchen Event.

Der Orientierungsläufer Mario Ammann, der ebenfalls beim «OL für alle» mitwirkt, erinnert sich: «Er fragte mich damals, ob 2004 auch ein Anlass im oberen Rheintal möglich sei und frag­te, ob sich dazu Oberriet oder Montlingen besser eigne.» Ammann hat Montlingen vorgeschlagen, vor allem wegen der Verkehrssituation.

Schon der erste Montlinger OL im September 2004 übertraf die Erwartungen. Im Folgejahr gab es eine deutliche Steigerung, 2006 waren mehr als 800 Teilnehmende am Start. «Tele Ostschweiz» war dabei und berichtete in einem grossen Beitrag über den OL am Bergli. In einem späteren Jahr fehlte nur wenig, um die 1000er-Marke zu knacken. «Der Montlinger Dorf-OL ist vermutlich nach wie vor der grösste Anlass dieser Art in der Schweiz», sagt Ammann.

Auch bei der letzten Austragung kommt das Mitmachen vor dem Rang. Treffpunkt ist die Schule Montlingen, die Pforten für Anmeldung und Start öffnen um 17 Uhr. Wie in Montlingen üblich, kann bis 19.30 Uhr gestartet werden. Kinder und Jugendliche sowie Gruppen mit mindestens einem Teilnehmer mit Jahrgang 2003 und jünger kommen dank einheimischer Sponsoren in den Genuss eines Gratisstarts. Der Turnverein führt eine Festwirtschaft.

Weitere Informationen gibt’s online unter olgsga.ch

Folge uns: