rheintaler.ch

Balgach

(Bild: mia)

Mitwirkungsfrist zum Richtplan wird verlängert

Kommentare

Am Informationsanlass vom 24. August wurde die interessierte Bevölkerung über den ausgearbeiteten Entwurf des kommunalen Richtplans informiert. Mit der Infoveranstaltung startete auch der öffentliche Mitwirkungsprozess. Im Anschluss an das Mitwirkungs-verfahren war ein Workshop zum Thema vorgesehen.

Die Ausweitung der Zertifikatspflicht erschwerte die Durchführung des geplanten Diskussionsanlasses. Damit niemand in seinen Rechten eingeschränkt wird, hat die Gemeindeverwaltung den für 30. September geplanten Diskussions-anlass abgesagt.

Frist zur Mitwirkung bis 22. Oktober

Damit die Bevölkerung Zeit hat, sich vertiefter in das Thema einzulesen und sich mit dem kommunalen Richtplan auseinanderzusetzen, hat die Gemeindeverwaltung die Mitwirkungsfrist bis 22. Oktober verlängert. Sämtliche Dokumente können nach wie vor im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung, unter www.balgach.ch sowie auf der Mitwirkungsplattform www.mitwirken-balgach.ch eingesehen werden.

Stellungnahmen und Rückmeldungen können ebenfalls unter www.mitwirken-balgach.ch erfasst werden. Eine schriftliche Stellungnahme in Papierform ist weiterhin möglich. Diese ist an die Gemeinderatskanzlei, Turnhallestrasse 1, Balgach, bis zum Ablauf der Mitwirkungsfrist einzureichen. Gemeindepräsidentin Silvia Troxler steht zudem für Auskünfte zur Verfügung. Es wird um Anmeldung via Gemeindekanzlei gebeten: E-Mail gemeinde@balgach.ch oder Telefon 058 228 80 66. (gk)

Folge uns: