rheintaler.ch

Regionalsport

  • (Archiv/rez)
  • FC Rheineck: Der Fussballclub von der Stapfenwis stieg in die 2. Liga auf – speziell daran ist die Tatsache, dass der FC Rheineck zum letzten Mal 1970 in dieser Liga kickte. Bevor der Wiederaufsteig 49 Jahre später gelang, war Rheineck ein paar Mal knapp an der Promotion gescheitert.
    FC Rheineck: Der Fussballclub von der Stapfenwis stieg in die 2. Liga auf – speziell daran ist die Tatsache, dass der FC Rheineck zum letzten Mal 1970 in dieser Liga kickte. Bevor der Wiederaufsteig 49 Jahre später gelang, war Rheineck ein paar Mal knapp an der Promotion gescheitert. (Ulrike Huber)
  • HC Rheintal: Überlegen stieg der Handball-Club Rheintal mit ungarischer Verstärkung in die 2. Liga auf, nachdem er mehrmals knapp gescheitert war. Nach der Hälfte des Pensums in der höheren Liga stehen die von Lajos Szövetes trainierten Handballer erneut mit klarem Vorsprung an der Tabellenspitze.
    HC Rheintal: Überlegen stieg der Handball-Club Rheintal mit ungarischer Verstärkung in die 2. Liga auf, nachdem er mehrmals knapp gescheitert war. Nach der Hälfte des Pensums in der höheren Liga stehen die von Lajos Szövetes trainierten Handballer erneut mit klarem Vorsprung an der Tabellenspitze. (ys)
  • Lorena Koller/Timon Suhner: Das Eistanzpaar des EV Mittelrheintal gewann zum dritten Mal in Folge den Schweizer Meistertitel der Jugend. Seit über drei Jahren bilden die elfjährige Lorena Koller aus Rüthi und der um zwei Jahre ältere Timon Suhner aus Rebstein ein auch international erfolgreiches Paar auf dem Eis.
    Lorena Koller/Timon Suhner: Das Eistanzpaar des EV Mittelrheintal gewann zum dritten Mal in Folge den Schweizer Meistertitel der Jugend. Seit über drei Jahren bilden die elfjährige Lorena Koller aus Rüthi und der um zwei Jahre ältere Timon Suhner aus Rebstein ein auch international erfolgreiches Paar auf dem Eis. (pd)
  • SVD Diepoldsau-Schmitter: In der Hallensaison hatten die Diepoldsauer Frauen den Männern noch gezeigt, wie es geht, den Schweizer Meistertitel zu gewinnen. Den (wichtigeren) Titel auf dem Feld gewannen aber die von Jogi Bork trainierten Männer von der Rheininsel – zum ersten Mal seit 2012.
    SVD Diepoldsau-Schmitter: In der Hallensaison hatten die Diepoldsauer Frauen den Männern noch gezeigt, wie es geht, den Schweizer Meistertitel zu gewinnen. Den (wichtigeren) Titel auf dem Feld gewannen aber die von Jogi Bork trainierten Männer von der Rheininsel – zum ersten Mal seit 2012. (Fabio Baranzini)
  • FC Rheineck: Der Fussballclub von der Stapfenwis stieg in die 2. Liga auf – speziell daran ist die Tatsache, dass der FC Rheineck zum letzten Mal 1970 in dieser Liga kickte. Bevor der Wiederaufsteig 49 Jahre später gelang, war Rheineck ein paar Mal knapp an der Promotion gescheitert.
  • HC Rheintal: Überlegen stieg der Handball-Club Rheintal mit ungarischer Verstärkung in die 2. Liga auf, nachdem er mehrmals knapp gescheitert war. Nach der Hälfte des Pensums in der höheren Liga stehen die von Lajos Szövetes trainierten Handballer erneut mit klarem Vorsprung an der Tabellenspitze.
  • Lorena Koller/Timon Suhner: Das Eistanzpaar des EV Mittelrheintal gewann zum dritten Mal in Folge den Schweizer Meistertitel der Jugend. Seit über drei Jahren bilden die elfjährige Lorena Koller aus Rüthi und der um zwei Jahre ältere Timon Suhner aus Rebstein ein auch international erfolgreiches Paar auf dem Eis.
  • SVD Diepoldsau-Schmitter: In der Hallensaison hatten die Diepoldsauer Frauen den Männern noch gezeigt, wie es geht, den Schweizer Meistertitel zu gewinnen. Den (wichtigeren) Titel auf dem Feld gewannen aber die von Jogi Bork trainierten Männer von der Rheininsel – zum ersten Mal seit 2012.

Mannschaft des Jahres 2019

Kommentare

Zur Auswahl stehen: Fussballclub Rheineck, Handball-Club Rheintal, Lorena Koller/Timon Suhner (Eistanz), SVD Diepoldsau-Schmitter (Faustball).

FC Rheineck

Der Fussballclub von der Stapfenwis stieg in die 2. Liga auf – speziell daran ist die Tatsache, dass der FC Rheineck zum letzten Mal 1970 in dieser Liga kickte. Bevor der Wiederaufsteig 49 Jahre später gelang, war Rheineck ein paar Mal knapp an der Promotion gescheitert.

 

HC Rheintal

Überlegen stieg der Handball-Club Rheintal mit ungarischer Verstärkung in die 2. Liga auf, nachdem er mehrmals knapp gescheitert war. Nach der Hälfte des Pensums in der höheren Liga stehen die von Lajos Szövetes trainierten Handballer erneut mit klarem Vorsprung an der Tabellenspitze.

 

Lorena Koller / Timon Suhner

Das Eistanzpaar des EV Mittelrheintal gewann zum dritten Mal in Folge den Schweizer Meistertitel der Jugend. Seit über drei Jahren bilden die elfjährige Lorena Koller aus Rüthi und der um zwei Jahre ältere Timon Suhner aus Rebstein ein auch international erfolgreiches Paar auf dem Eis.

 

SVD Diepoldsau-Schmitter

In der Hallensaison hatten die Diepoldsauer Frauen den Männern noch gezeigt, wie es geht, den Schweizer Meistertitel zu gewinnen. Den (wichtigeren) Titel auf dem Feld gewannen aber die von Jogi Bork trainierten Männer von der Rheininsel – zum ersten Mal seit 2012.
 

Folge uns: