rheintaler.ch

Walzenhausen

Die Lutz-Gedenktafel an der Kirchenfassade wurde sorgfältig restauriert.
Die Lutz-Gedenktafel an der Kirchenfassade wurde sorgfältig restauriert. (egb)

Lutz-Gedenktafel erstrahlt in neuem Glanz

Peter Eggenberger Kommentare

Im Jahr 1978 wurde an der Südfassade der evangelischen Kirche von Walzenhausen eine an Carl Lutz erinnernde Gedenktafel angebracht, die jetzt in neuem Glanz erstrahlt.

Carl Lutz wuchs in Walzenhausen auf und wanderte nach einer kaufmännischen Lehre in St. Margrethen in die USA aus. Nach einem Studium trat er in den diplomatischen Dienst der Eidgenossenschaft. In den Kriegsjahren 1944 und 1945 war Lutz in der ungarischen Hauptstadt Budapest stationiert, wo er die Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung durch die Nazis hautnah erlebte. 

Mit der Verteilung von Schweizer Schutzbriefen bewahrte er rund 60'000 Menschen vor der Deportation ins Todeslager von Auschwitz.

1963 zum Ehrenbürger von Walzenhausen ernannt

Carl Lutz gehört zu den grossen Schweizer Persönlichkeiten, und verdientermassen wurde er vom Gemeinderat von Walzenhausen 1963 zum Ehrenbürger ernannt.

Folge uns: