rheintaler.ch

Leserbeiträge

Leuchtturm oder Geldverschwendung

Peter Eggenberger Kommentare

Betr: Abstimmung Theater St. Gallen

In den vergangenen Tagen und Wochen betonten sowohl die Regierung als auch verschiedene Leserbriefschreiber, wie wichtig das Theater für unseren Kanton sei. Eine Auslastung von 80 Prozent mit 140000 Besuchern wurde dabei angeführt.

Fakt jedoch ist, dass diese Auslastung und die Besucherzahl nur dank massiven Subventionen zustande kommen. Mit anderen Worten, das Bedürfnis wäre erheblich kleiner, wenn jeder Besucher den Eintritt, wie beispielsweise bei einem Fussballmatch, selber bezahlen müsste.

Neben den über 31 Millionen Steuerfranken, die jährlich ins Theater fliessen, sollen nun die Steuerzahler noch einmal fast 50 Millionen Franken für mehrheitlich Gutbetuchte finanzieren, damit auch noch der Komfort stimmt. Die Frage stellt sich, wie lange wir uns diese Verschwendung von Steuergeldern noch leisten wollen oder können. Jetzt, wo sogar die FDP und die Medien gemerkt haben, dass die St. Galler Spitalplanung auf ein Debakel hinausläuft. Vor drei Jahren haben uns die gleichen Politiker und Medienschaffenden auch hier die heile Welt und die Wichtigkeit vorgegaukelt. Irgendwann wird uns auch hier die Rechnung präsentiert. Die einen merken dies früher, die andern in ein paar Jahren.

In diesem Sinne empfehle ich Ihnen ein Nein zum Umbau des Theaters, damit aus dem vermeintlichen «Leuchtturm» nicht ein Fass ohne Boden wird.

Peter Eggenberger

Kantonsrat SVP

Schlattstrasse 6, 9464 Rüthi