rheintaler.ch

Leserbeiträge

(Bild: depositphotos/alexraths)

Leserbrief: "Hervorragende Arbeit geleistet"

Albertino Pierino Steiner Kommentare

«Den Ruf der Bevölkerung gehört», Ausgabe vom 29. Mai

Es war eine vorzügliche und richtige Reaktion auf das anonyme Flugblatt durch die Verantwortlichen der Gemein- de St. Margrethen. An der ausserordentlichen Bürgerversammlung gab es eine hervorragende und glaubwürdige Präsentation mit interessanten Informationen und Zahlen durch unseren – wie immer sehr engagierten – Gemeindepräsidenten Reto Friedauer.

Alle Involvierten der Gemeinde haben in dieser kurzen Zeit sehr gute Arbeit geleistet, und auch die Bürgerversammlung im Freien war bestens organisiert.

Herrliches Wetter und eine gute, friedliche Stimmung bildeten eine erfreuliche Basis für einen problemlos angenommenen Steuerantrag. Ein grosses Lob und Dank an die Verantwortlichen und Mitarbeiter der Gemeinde.

Bei der Diskussion war ein laues, leises Lüftchen spürbar. Eine Wortmeldung gab es, und zwar von Seiten der seit Jahren bekannten Kritiker, aber ohne den schönen Abend der Bürgerinnen und Bürger zu beeinflussen. Wenn der Wind immer von der gleichen Seite und in der gleichen Stärke weht, beeindruckt das irgendwann niemanden mehr. Und so war es auch. Reto Friedauer blieb auf alle Fälle sehr gelassen und nahm die Voten – mit entsprechenden Antworten – sehr ruhig entgegen.

Man darf und muss festhalten, dass das anonyme Flugblatt vom Lüftchen und der nahenden Dunkelheit verweht wurde. Ein schaler Nachgeschmack hat das Flugblatt jedoch hinterlassen: Viel, sehr viel Mehraufwand für die Gemeinde, viel mehr als uns die Steuerreduktion gebracht hat. Und wenn in der heutigen, schwierigen Zeit Steuersenkungen gefordert werden, dann zeugt das von wenig Weitsicht für die Zukunft. Denn es werden weitere schwierige Jahre und Aufgaben auf uns zukommen.

Albertino Pierino Steiner

St. Margrethen

Folge uns: