rheintaler.ch

Vorarlberg

Einsatzbereitschaft der Flugeinsatzstelle Hohenems mit Bergretter und Lawinensuchhund.
Einsatzbereitschaft der Flugeinsatzstelle Hohenems mit Bergretter und Lawinensuchhund. ((pd))

Lawinengefahr auf Warnstufe 5

Pd/red Kommentare

In Vorarlberg ist die Lawinengefahr extrem hoch. Die Landespolizei hat bereits Strassen gesperrt, anderen droht die Schliessung. Die alpine Einsatzbereitschaft steht schon seit Samstag auf Abruf bereit.

Um eine möglichst hohe Sicherheit anlässlich der extremen Lawinengefahr (teilweise Warnstufe 5) in den betroffenen Gebieten Vorarlbergs (Arlberg, Klostertal, Montafon) zu gewährleisten, wurden von der Polizei verschiedene Massnahmen beschlossen.

Damit ist sichergestellt, dass möglichst viele Polizistinnen und Polizisten für den Ernstfall gerüstet und in kürzester Zeit einsatzbereit sind.

Die Polizei befindet sich in ständigem Kontakt mit den anderen Blaulichtorganisationen und den Lawinenkommissionen.

Die Strassen werden überwacht, zwei (L 197 und L 198) wurden bereits gesperrt. Beamte wurden als Ansprechpartner für die Bevölkerung  in nicht mehr erreichbaren Ortschaften stationiert.