rheintaler.ch

Oberriet

Die Jungwächter haben nach uraltem Brauch das alte Jahr verabschiedet und Gutes fürs neue gewünscht.
Die Jungwächter haben nach uraltem Brauch das alte Jahr verabschiedet und Gutes fürs neue gewünscht. (Bild: rz)

Lautstark die Bevölkerung geweckt

Rz Kommentare

In der Früh um 4 Uhr trafen sich in Oberriet zahlreiche Jungwächter mit ihren Scharleitern beim Jungwachthaus. Mit Glocken ausgerüstet begaben sie sich in Gruppen auf den Weg.

Je eine Gruppe war in Kobelwald, Hard und Eichenwies im Einsatz und zwei in Oberriet. Nach dem uralten Brauch wünschten sie der Bevölkerung, die ihnen die Türen oder Fenster aufmachten, Glück und Segen für das neue Jahr. Zugleich verabschiedeten sie mit dem Glockenlärm das zu Ende gehende. Wie es der Brauch will, wurden die „Altjohr-Usschäller“ mit einem Zustupf in die Gruppenkasse oder mit Knabbereien beschenkt.

Folge uns: