rheintaler.ch

Widnau

  • (Fotos: hem)

«KS Kick-off» unterhielt mit Slam

Max Pflüger Kommentare

Rund 280 geladene Gäste besuchten gestern Abend die zwölfte Kick-off-Veranstaltung der KS Treuhand AG im Metropol Widnau und genossen beste Unterhaltung mit den Slam-Poeten Lara Stoll und Richi Küttel.

WIDNAU. Lara Stoll und Richi Küttel sind wahre Wortakrobaten. Ihre präzisen Texte und die virtuose Geschwindigkeit der elegant inszenierten Vorträge begeistern immer wieder. Ausserdem sind ihre Texte ein Feuerwerk an Witz. Und sie sind immer gewürzt mit tiefschürfenden Erkenntnissen, die aus präzisen Beobachtungen der alltäglichen und allzu menschlichen Unzulänglichkeiten resultieren: Skurril, kurios, absurd und doch zutreffend und lebensnah.

Rasant ins neue Jahr

Zu Beginn des Abends bat VR-Präsident Andy Fehr zuerst aber fünf Damen auf die Bühne und ehrte sie für langjährige Treue, bestandene Prüfungen oder hiess sie als neue Mitarbeiterinnen willkommen.

Richi Küttel ist in der Rheintaler Szene bereits bestens bekannt. Er eröffnete den Abend mit dem passenden Werk «S'nöi Johr». Seine rasanten Geschichten umkreisten Themen wie Selbsterfahrungskurse, die im Chaos enden und Managemententwicklung im Familienkreis. Besonders witzig, aber kaum für alle vollkommen verständlich, war seine Erzählung im breitesten Diepoldsauer Dialekt.

Lara Stoll ist ebenfalls eine erfahrene Slam-Poetin. Zu ihren Höhepunkten gehörten die sehr tiefsinnigen und äusserst humorvoll ausgebreiteten Betrachtungen über den menschlichen Wind, die in der Erkenntnis von Descartes gipfelten: «Ich furze, also bin ich.»

Über sich selbst gelacht

Ebenfalls herrlich war ihre theatralisch und lautmalerisch perfekte Schnarch-Nummer. Und dass sie sich auch selbst auf die Schippe nehmen kann, bewies sie mit ihrer Geschichte von «Stoll – Papa Moll», in der sie das erlebte Mobbing aus der Schulzeit persiflierte.

Mit der Einladung zu diesem köstlichen Abend zwischen Literatur und Kabarett hat die KS Treuhand AG ihren Gästen eine Freude bereitet und ihren Kunden einen fröhlichen Start ins neue Geschäftsjahr geschenkt.

Networking unter Bekannten und ein reichhaltiger Apéro beschlossen den diesjährigen Kick-off-Abend im Metropol.