rheintaler.ch

  • Insel Hvar
    Insel Hvar
  • Insel Hvar
    Insel Hvar
  • Insel Hvar
    Insel Hvar
  • Insel Hvar
    Insel Hvar
  • Ston
    Ston
  • Ston
    Ston
  • Ston
    Ston
  • Rovinj
    Rovinj
  • Rovinj
    Rovinj
  • Rovinj
    Rovinj
  • Rovinj
    Rovinj
  • Rovinj
    Rovinj
  • Crikvenica
    Crikvenica
  • Opatija
    Opatija
  • Opatija
    Opatija
  • Peljesac-Brücke
    Peljesac-Brücke
  • Pula
    Pula
  • Insel Hvar
  • Insel Hvar
  • Insel Hvar
  • Insel Hvar
  • Ston
  • Ston
  • Ston
  • Rovinj
  • Rovinj
  • Rovinj
  • Rovinj
  • Rovinj
  • Crikvenica
  • Opatija
  • Opatija
  • Peljesac-Brücke
  • Pula

Kroatien entdecken Teil 4: Hvar, Ston, Rovinj, Pula und Porec

Bs Kommentare

Travel Barbie hat einen neuen Lieblingsort in Kroatien, ihrer zweiten Heimat, gefunden. Ausserdem berichtet sie von versteckten Buchten und sehenswerten Städtchen.

Hvar
Die Ferieninsel habe ich bei meinem ersten Kroatien-Artikel nur kurz erwähnt, weil ich mich nur am Hafen aufgehalten habe anlässlich einer Bootstour. Dieses Jahr verbrachte ich einen ganzen Tag auf der Insel und sie begeisterte mich. Ich habe die Insel nun zu meinem Lieblingsort in Kroatien gekürt. Ich mietete einen Roller und düste über die Insel, der traumhaften Küste entlang. Hier ist viel weniger los als auf dem Festland und die Strände und Dörfchen sind wunderschön. Hier könntest du gut ein paar Tage bleiben, denn an einem Tag schaffte ich es nicht, alle Orte und Strände abzuklappern. In der Stadt Hvar empfehle ich dir, zur Burg Fortica hochzulaufen und die Aussicht zu geniessen. Der Strand Dubovica soll einer der schönsten Strände in Kroatien sein und auch mir gefiel die versteckte Bucht extrem gut. Ein weiterer wunderschöner Ort auf Hvar ist Vrbovaska, welcher auch «das Venedig von Hvar» genannt wird. Übrigens kannst du sogar auf Hvar deinen Morgen in einem Hipstercafé, nämlich im Café Fig mit leckerem Food und Kaffee, starten. Ab Makarska erreichst du Hvar mit der Fähre, beziehungsweise einem Schiff, in knapp zwei Stunden.

Ston
Gut zwei Autofahrstunden von Makarska entfernt in Richtung Dubrovnik besuchten mein Mann und ich meine Eltern und meine Grossmutter, die in ihrem kleinen Ferienhäuschen Urlaub machten. Da gerade die brandneue Peljesac-Brücke in Kroatien eröffnet und zelebriert wurde, war es umso spannender, das erste Mal darüber zu fahren. Mit dem Bauwerk ist nun der Süden Dalmatiens erstmals direkt mit dem Rest des Landes verbunden und dies ohne Umweg über Bosnien-Herzegowina. Die mittelalterliche, (noch) wenig touristische Stadt ist der richtige Ort, wenn du charmante Altstädte liebst. Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit ist die grosse Stadtmauer, der du entlanglaufen kannst (wenn es nicht zu heiss ist ;).

Rovinj
Das hübsche Rovinj gilt als die schönste Stadt Istriens und gehört definitiv auch zu einem meiner Lieblingsorte in Kroatien. Pastellfarbene Steinhäuser reihen sich aneinander, der Glockenturm der Kathedrale ragt empor und im Vordergrund schaukeln die Fischerboote, Segelschiffe und Luxus-Yachten: Rovinj versprüht einfach Urlaubsgefühle. Coole Fotomotive findest du an jeder Ecke. Rovinj liegt an der kroatischen Adriaküste und somit darfst du dich natürlich auch aufs Baden im Meer freuen. Wichtig zu wissen: Rovinj ist sehr städtisch und somit perfekt, um Kultur und Strand zu kombinieren. Die Adriastadt liegt ziemlich mittig an der Westküste Istriens und ist ideal für zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Unsere letzten fünf Ferientage quartierten wir uns deshalb in Rovinj ein. Etwas ausserhalb der Altstadt, in der familiären und kleinen «Villa Marea», die sich in einem Wohnquartier befindet. Unser Kollegenpärchen kam spontan auch in die Gegend und übernachtete im Bed & Breakfast «Bohemian». Diese total nach meinem Geschmack eingerichtete Unterkunft ist ebenfalls eine Übernachtungsempfehlung. Morgens ging es jeweils mit dem Velo zum Frühstück ins Zentrum ins Café Bookeria. Anschliessend relaxten wir und bräunten uns an den Stadtstränden.

Pula
Nur gut eine halbe Autofahrstunde von Rovinj entfernt schlenderten wir an einem Nachmittag durch die herzige Altstadt von Pula und bestaunten das in Europa zweitgrösste Amphitheater, welches an das Kolosseum in Rom erinnert.

Porec
Ein weiterer, wunderschöner Ferienort, den wir an einem Abend besuchten.

Endlich habe ich mein zweites Heimatland mit etwas mehr Zeit bereist und ich bin wirklich überrascht und begeistert, wieviel Schönes und Interessantes es zu bieten hat. Praktisch war, dass ich mich stets in der Landessprache verständigen und mein Kroatisch vertiefen und auffrischen konnte.

Für mich gehört Kroatien mit Sicherheit zu einem der schönsten Reiseländer in Europa; und das sage ich nicht nur, weil meine Familie ursprünglich von dort kommt. Die atemberaubende Küste, die unzähligen Inseln und die Gastfreundschaft der Kroatinnen und Kroaten haben mich sehr beeindruckt. Besonders hervorzuheben sind natürlich die Strände der kroatischen Adria und die vielen historischen Küstenstädte. Die Nationalparks mit Wasserfällen und Naturlandschaften machen das Land noch abwechslungsreicher und spannender.

Folge uns: