rheintaler.ch

  • Makarska
    Makarska
  • Makarska
    Makarska
  • Makarska
    Makarska
  • Makarska
    Makarska
  • Makarska
    Makarska
  • Makarska
    Makarska
  • Makarska
    Makarska
  • Split
    Split
  • Split
    Split
  • Split
    Split
  • Makarska
  • Makarska
  • Makarska
  • Makarska
  • Makarska
  • Makarska
  • Makarska
  • Split
  • Split
  • Split

Kroatien entdecken Teil 1: Hafenstadt Makarska

Bs Kommentare

#traveltuesday: Kroatien bietet nicht nur kristallklares Meer, sondern auch viel Natur und schöne Städte. Travel Barbie nimmt dich mit durch das Land an der Dalmatinischen Küste.

Wusstest du, dass ich ursprünglich aus Kroatien komme und zweisprachig aufgewachsen bin? In meiner Kindheit verbrachte ich stets fünf Sommerferienwochen in Kroatien bei meinen Verwandten am Meer. Auch heute besuche ich mein zweites Heimatland regelmässig.

Diesen Sommer werde ich eine zweiwöchige Kroatienrundreise in Angriff nehmen. Zuerst stelle ich dir aber den Ort vor, von dem ich komme:

Makarska
Alle Jahre wieder ging es zu meinen Grosseltern und meiner Tante ans Meer. Ich konnte somit beobachten, wie der Tourismus in Makarska in den letzten Jahren stetig zunahm. Kein Wunder: kristallklares Wasser, traumhafte Kiesstrände und ganz viel Sonnenschein. In der Hauptsaison liegen die Gäste Badetuch an Badetuch an den Stadtstränden – deshalb empfehle ich, Makarska in der Nebensaison zu besuchen.

Die Makarska Riviera, mit ihrem Hauptort Makarska, ist eine der bekanntesten und attraktivsten Regionen in Mitteldalmatien. Für alle, die sich nach viel Sonne, Meer aber auch Bergen sehnen, ist der kroatische Küstenort die perfekte Reise-Destination. Hier kommen alle auf ihre Kosten.

Das kannst du in Makarska erleben
Die Makarska Riviera ist in erster Linie ein Reiseziel für Badeurlaub. Entlang der traumhaften Küste sind vorwiegend Kiesstrände zu finden. Das Wasser leuchtet dadurch in Blautönen, ist glasklar und sauber. In Kombination mit dem im Hintergrund ragenden Biokovo-Gebirge darfst du dich auf eine tolle Kulisse freuen.

Du willst nicht den ganzen Tag am Strand liegen? Kein Problem; Denn auch wenn du deine Ferien lieber aktiv angehen möchtest, ist die Makarska Riviera ein ideales Reiseziel. Im Naturpark Biokovo befinden sich einige Wanderwege. Auch für Radtouren ist das Gebiet geeignet. Du musst einfach früh morgens los, denn vor allem im Sommer wird es ab Mittag richtig heiss. Neben der faszinierenden Natur, steht auch ein vielfältiges Unterhaltungsangebot zur Verfügung: Verschiedene Wassersportarten wie Jetski und Parasailing, dazu ein Kulturprogramm mit zahlreichen Events bis hin zu diversen Bootsausflügen auf eine der naheliegenden bekannten Inseln.

Hauptplatz:
Dem idyllischen Hauptplatz von Makarska solltest du unbedingt einen Besuch abstatten, vor allem die barocke Kirche St. Marko ist sehr eindrücklich. Dort heiratete mein Bruder vor drei Jahren.

Uferpromenade:
Ebenfalls zu den Highlights in Makarska gehört die lange Hafenpromenade, genannt Riva. Hier reihen sich viele Lokale aneinander. Vormittags lassen sich hier die Einheimischen ihren Kaffee schmecken, denn «Käfele» wird in Kroatien grossgeschrieben (vielleicht mag ich es deshalb ja so sehr!?;-))
Skywalk:
Durch den Naturpark Biokovo zieht sich eine einzige Strasse. Etwa auf halber Strecke liegt die neueste Attraktion des Biokovo Naturparks, der spektakuläre Skywalk. Da ich 2019 das letzte Mal in Makaska war, konnte ich diese Sehenswürdigkeit noch nicht selbst auschecken. Die Bilder, die du siehst, sind von meiner Schwester aufgenommen worden. Der Skywalk steht aber auf meiner To-do-Liste diesen Sommer. Der Ausblick soll grossartig sein und der Eintritt ist kostenlos.

Halbinsel Sveti Petar:
Die vorgelagerte grüne Halbinsel kannst du vom Stadtstrand aus, entlang dem romantischen Küstenweg erreichen und die geheimen Felsstrände erkunden. Schon von weitem ist auch der Leuchtturm zu erkennen.

Buba Beach:
Dieser Strand wird eher von jüngeren Menschen bevorzugt, denn er bietet viel Action und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Neben Jet-Ski und Parasailing wird auch Bungee-Jumping direkt ins Meer angeboten. Das Highlight für mich ist jedoch die Buba Beach Bar mit cooler Musik und feinen Cocktails. Da darf man auch mal am Strand einschlafen und von der Tante verzweifelt gesucht werden, weil man das Abendessen verpasst hat...;-) Es gibt noch viele weitere Strände, ich habe mich bis jetzt jedoch meistens beim Buba Beach aufgehalten.

Nightlife:
Wenn wir schon dabei sind – in Makarska kannst du auch richtig abfeiern! Ob Discotheken, Beachbars oder Open-Air-Konzerte, hier kommt jede und jeder auf seine Kosten.

Ausflüge:
Dank der guten Lage können von Makarska viele Ausflüge unternommen werden. Vom Hafen in Makarska kannst du verschiedene Tagesausflüge zu den benachbarten Inseln machen. Ich war bereits auf der Insel Hvar, Brac und Bol mit dem bekannten goldenen Horn und kann die Orte wärmstens empfehlen. Auch Split, die UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt ist nur eine gute Autofahrstunde von Makarska entfernt und ist ideal als Tagesausflug einzuplanen.

Es lohnt sich, auch die anderen Orte an der Makarska Riviera zu besuchen, wie zum Beispiel Baska Voda und Brela, hier ist es etwas ruhiger als in Makarska, doch die Kulisse mit Strand, Hafen und Gebirge sind sehr ähnlich.

Anreise:
Wir fahren jeweils mit dem Auto nach Kroatien, da wir auf diese Weise flexibel sind. Mittlerweile ist die Autobahn so gut ausgebaut, dass man bis nach Makarska kommt. Ich bin mir lange Autofahrten gewohnt und die zwölf Stunden stören mich nicht. Alternativ kannst du ab Zürich nach Split fliegen und von dort aus ein Auto mieten.

Unterkünfte:
Da ich bei meiner Tante wohnen kann, kenne ich mich mit den Unterkünften nicht aus. Jedoch gibt es immer mehr Airbnbs und Hotels am Strand entlang. Das Hotel Miramare, wo wir die Hochzeit meines Bruders direkt am Meer feierten, ist sicherlich super. Meine Tante empfiehlt folgende Hotels in Makarska:
- Hotel Osejava
- Hotel Porin
- Hotel Park Makarska
- Hotel Biokovo

Kulinarisches:
Für alle Fisch- und Seafood-Lovers ist Kroatien ein absoluter Traum. Meine geliebte Hipsterfood/Veggie-Szene wird (noch) nicht ganz so gefeiert, aber auch hier hat sich das Angebot über die Jahre deutlich verbessert.
Folgende Restaurants kann ich empfehlen, die Insidertipps sind, denn die besuchen auch meine Verwandten und sind somit direkt von den «Locals»:

  • Restaurant Galinac in Brela
  • Konoba Ivandica Dvori, auch in Brela
  • Restaurant Biokovo im Zentrum von Makarska
  • Cafe Romana, für morgens direkt beim Hafen in Makarska
  • Hops! Beer and Food Factory in Makarska (…geht in eine sehr gute «Hipster-Richtung ;)). Hier gibt es diverse selbergebraute Biere in coolem Ambiente.
  • Bounty Restaurant and Steak House im Zentrum von Makarska
  • Restaurant Panorma, Veliko Brdo = Berg oberhalb von Makarska. Geniale Aussicht garantiert.

Im zweiten Teil meiner Kroatien-Reihe werde ich über einen weiteren Tagesausflug ab Makarska berichten – nämlich über die berühmte, wunderschöne Altstadt Dubrovnik. Doch Kroatien bietet nicht nur Traumstrände und idyllische Altstädte, sondern auch eine beindruckende Natur. Die beiden Nationalparks Plitvicer Seen und Krk habe ich ebenfalls besucht und werde sie auch im zweiten Teil näher vorstellen.

Folge uns: