rheintaler.ch

Regionalsport

In Schaffhausen gelang dem Kriessner Schulstufenbarrenteam zweimal eine einwandfreie Leistung, was mit dem Titel belohnt wurde.
In Schaffhausen gelang dem Kriessner Schulstufenbarrenteam zweimal eine einwandfreie Leistung, was mit dem Titel belohnt wurde. (Bild: pd)

Kriessern verteidigt seinen Titel

Kommentare

Die Schulstufenbarrengruppe des STV Kriessern verteidigte an der Schweizer Meisterschaft im Vereinsturnen in Schaffhausen den Titel. Marbachs Grossfeld-Gymnastikteam gelang dies nicht.

Nach dem Sieg im Vorjahr war bei der Kriessner Schulstufenbarrengruppe im Vorfeld der Schweizer Meisterschaft einiges an Nervosität auszumachen. Dazu kam, dass das Team ein neues Programm einstudierte, das sich die Leiterinnen Miriam und Nadine Hutter ausgedacht hatten. Die mentale Vorbereitung und das gute Aufwärmen machten sich dann beim Programm bemerkbar.

Vor vielen Zuschauern zeigte das Team seine Darbietung ohne Sturz oder grössere Patzer. Mit der Note 9,54 erreichten die Kriessnerinnen den Finaldurchgang problemlos.

Die Barrengruppe holt eine Auszeichnung

Auch die zwölf Jungs der Barrengruppe bereiteten sich mit Trockendurchgängen auf ihr Programm vor und versuchten, mit gleichem Elan wie die Frauen ans Gerät zu gehen. Sie präsentierten ihre Barrennummer mit grosser Freude und turnten von Beginn bis zum Schluss sauber durch. Die Einzelausführung, die Synchronität und das gesamte Programm stimmten, zum Sieg reichte es ihnen jedoch nicht. Immerhin durfte das Team von Leiter Markus Baumgartner mit der Schlussnote von 9,38 eine Auszeichnung entgegennehmen.

Am Sonntag stand für die Turnerinnen vom Schulstufenbarrenteam dann der Final auf dem Programm. Viele Zuschauer waren aus dem Rheintal angereist, um die Truppe live zu sehen und zu unterstützen. Nach vielen motivierenden Worten konzen­trierte sich jede einzelne Turnerin auf ihre Aufgabe im Auftritt: Das Ziel Meistertitel war klar und jede wollte 100 Prozent dazu beitragen, dass die Titelverteidigung gelang.

Der Auftritt war dann sehr sauber und sicher. Das Auftreten und die Spannung stimmten über die ganze Übung hinweg. Erleichtert, aber auch angespannt erwarteten die Turnerinnen dann das Resultat, ehe der Speaker ankündigte: «Schweizer Meister 2017 ist der STV Kriessern!»

Die Beteiligten machten Luftsprünge und vergossen Freudentränen, als ihre Titelverteidigung offiziell wurde. Zurück in Kriessern war ihnen dann ein warmer Empfang sicher. (pd)

Mit grossen Erwartungen war auch das Grossfeld-Gymnastikteam des STV Marbach nach Schaffhausen gereist – besonders, nachdem es dem Team im Vorjahr in Widnau gelungen war, den Schweizer Meistertitel zu holen. Marbach schaffte es in Schaffhausen nicht, seinen Titel zu verteidigen: Die Rheintaler landeten hinter Dagmersellen (Luzern) und Gelterkinden (Baselland) aber immerhin noch auf dem dritten Rang. (red)