rheintaler.ch

Diepoldsau

Kreisel? - Nichts für Diepoldsau!

Gb Kommentare

Wieso baut Diepoldsau keine Kreisel, wenn es sein Zentrum neu gestaltet? Antwort: Weil ein Kreisel im Zentrum "nicht sinnvoll" wäre. Jedenfalls kommt eine Studie von 2010 zu diesem Schluss.

Im Zentrum besteht je eine Kreuzung bei der Sonne und beim Freihof. Würden diese Kreuzungen durch Kreisel ersetzt, lägen diese nur 70 Meter auseinander. "Das hätte zur Folge, dass ein Rückstau des einen Kreisels in den gegenüberliegenden Kreisel hineinreichen würde", wie es im Gutachten zur Zentrumsabstimmung heisst. Kurz gesagt: Diepoldsau würde hoffnungslos verstopft.

Damit der Verkehrsfluss nach dem Bau von Kreiseln nicht weiter eingeschränkt würde, wären für den Veloverkehr und für Fussgänger Über- oder Unterführungen nötig, heisst es im Gutachten weiter. "Erfahrungswerte zeigen jedoch, dass Fussgänger und Velofahrer dazu neigen, den Weg abzukürzen, sprich, die Strasse direkt zu überqueren, was dann zu einem erhöhten Unfallrisiko führen würde".