rheintaler.ch

Lutzenberg

Kontrollbericht deckte keine Risiken auf

Kommentare

Lutzenberg Das Finanzhaushaltsgesetz (FHG) gibt vor, dass sich der Gemeinderat um ein angemessenes Controlling zu kümmern hat. Das Interne Kontrollsystem (IKS) ist Bestandteil davon. Das IKS der Gemeinde Lutzenberg umfasst alle regulatorischen, organisatorischen und technischen Massnahmen, um das Vermögen zu schützen; die rechtmässige und wirtschaftliche Verwendung der Mittel sicherzustellen; Fehler und Unregelmässigkeiten bei der Rechnungsführung zu verhindern oder aufzudecken; Die Ordnungsmässigkeit der Rechnungslegung und die verlässliche Berichterstattung zu gewährleisten. Der Rat hat vom IKS-Jahresbericht Kenntnis genommen. Aus heutiger Sicht bestehen keine Risiken, die für die Gemeinde finanzielle Nachteile ergeben oder nicht gesteuert werden können. Ausserdem teilt die Kanzlei mit, dass innerhalb der Frist per Ende November 2016 keine Rücktritte von Kantons- und Gemeinderäten eingegangen sind. Allfällige Rücktritte aus Kommissionen auf Ende des Amtsjahres 2016/2017 per Ende Mai 2017 sind bis 31. Januar schriftlich der Gemeindekanzlei mitzuteilen. (gk)