rheintaler.ch

Leserbeiträge

Köppel überzeugt nicht nur beruflich

Marlen Und Ernst Hasler Alpstrasse 18, Widnau Kommentare

Am 4. März wählen die Widnauer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ihren neuen Schulpräsidenten. Mit Niklaus Köppel stellt sich ein sympathischer, sowohl fachlich als auch menschlich überzeugender junger Mann für dieses anspruchsvolle Amt zur Verfügung. Seine Ausbildung, seine bisherige berufliche Laufbahn und seine kompetente Arbeit als Schulrat zeichnen Niklaus Köppel besonders aus.

In seinen bisherigen Tätigkeiten als Ingenieur, in der Erwachsenenweiterbildung und als Berufsfachschullehrer hat er allseits anerkannt gute Arbeit geleistet. Durch seinen beruflichen Werdegang kann Niklaus Köppel eine umfassende, breit abgestützte Berufserfahrung vorweisen. Diese Erfahrungen machen ihn zum idealen Kandidaten für das Amt des Schulpräsidenten.

Aber nicht nur beruflich überzeugt Köppel. Sein um­fassendes Wissen und seine Fähigkeiten und Erfahrungen mit den neuen Medien sind weitere Stärken des Kandidaten. Köppel treibt Sport in Widnauer Vereinen und engagiert sich in der CVP-Parteileitung ehrenamtlich. Als Familienvater und Ehemann zeigt er zudem Verantwortungsgefühl und kann sich in verschiedene Lebenssituationen der Menschen hineinversetzen, um sachgerechte Lösungen zu finden.

Mit seinem profunden Wissen, seinen Stärken in vielen Bereichen der Schule und der Weiterbildung wird er dafür sorgen, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit einem guten schulischen Rucksack ins Leben hinaus­treten und ihren Weg machen werden: gut gebildet, mit einem gesunden Selbstvertrauen und den richtigen Kompetenzen. Niklaus Köppel ist für uns der richtige Mann für dieses Amt – deshalb wählen wir ihn.

Marlen und Ernst Hasler Alpstrasse 18, Widnau