rheintaler.ch

Regionalsport

  • Die Stafette des SVD Diepoldsau ist bei dieser grossartigen Kulisse auf der Gesa nochmals ein paar Sekunden schneller.
    Die Stafette des SVD Diepoldsau ist bei dieser grossartigen Kulisse auf der Gesa nochmals ein paar Sekunden schneller. (Mäx Hasler)
  • Die 1000-Meter-Läufer des TV Lüchingen.
    Die 1000-Meter-Läufer des TV Lüchingen.
  • Sprinter des STV Kriessern im vollen Einsatz.
    Sprinter des STV Kriessern im vollen Einsatz.
  • Ballwurf mit Heimvorteil: Elea Lüchinger vom STV Altstätten.
    Ballwurf mit Heimvorteil: Elea Lüchinger vom STV Altstätten.
  • Schneller Sprinter: Gianluca Hidber vom STV Au.
    Schneller Sprinter: Gianluca Hidber vom STV Au.
  • Damian Steiger, TV Eichberg.
    Damian Steiger, TV Eichberg.
  • Hanna Gehrig vom STV Berneck.
    Hanna Gehrig vom STV Berneck.
  • Die Stafette des SVD Diepoldsau ist bei dieser grossartigen Kulisse auf der Gesa nochmals ein paar Sekunden schneller.
  • Die 1000-Meter-Läufer des TV Lüchingen.
  • Sprinter des STV Kriessern im vollen Einsatz.
  • Ballwurf mit Heimvorteil: Elea Lüchinger vom STV Altstätten.
  • Schneller Sprinter: Gianluca Hidber vom STV Au.
  • Damian Steiger, TV Eichberg.
  • Hanna Gehrig vom STV Berneck.

Knapp am Sonnenbrand vorbei

Mäx Hasler Kommentare

Über 700 Jugendriegler aus dem Rheintal massen sich gestern am Jugitag des STV Altstätten auf dem Sportplatz Gesa. In der abschliessenden Pendelstafette siegte der STV Kriessern vor Diepoldsau und Balgach.

TURNEN. Über 700 Jugendriegler aus zwölf Vereinen zwischen Au und Eichberg beteiligten sich am Rheintaler Kreisjugitag. Dieser stand passend zum Hauptsponsor Clientis Biene Bank unter dem Motto «Für die Jugend – in der Region».

Nur Auer im Hochsprung

In den Disziplinen Sprint, Weit- und Hochsprung, Ballwurf, Kugelstossen und dem 1000-Meter-Lauf zeigten die jungen Sportler im Alter zwischen sechs und 17 Jahren Top-Leistungen. Die Disziplin Hochsprung wurde nur von den pAUer-Athleten des STV Au ausgeführt. Gewertet wurden drei Disziplinen. Sprint und 1000-Meter-Lauf waren Pflichtaufgaben, die dritte Disziplin konnte unter den anderen ausgewählt werden.

Betreut wurden die Kinder und Jugendlichen von den eigenen Jugileitern und etwa 70 Helfen. Rund 60 Kampfrichter waren zuständig dafür, dass alles mit rechten Dingen zuging. Durchführender Verein war der STV Altstätten unter der Leitung von Präsidentin Jacqueline Sinz. Verantwortlich für den Ablauf und die tadellose Organisation war OK-Chef Christoph Hanselmann.

Ein besonders glückliches Händchen muss jener Helfer gehabt haben, der für das Wetter zuständig war. Besser hätte es Petrus mit den jungen Sportlern nicht meinen können. Sie dankten es den Zuständigen und dem Himmelsfürst mit guten Leistungen und guter Laune.

Stimmung wie an einer WM

In der Schöntalhalle konnten sich die Akteure in der Wartezeit an einem Plauschwettkampf austoben. Krönender Abschluss war wieder die Vereinsstafette, die aber nicht zum Leichtathletik-Wettkampf zählte. In den Einzelwettkämpfen gab es jeweils drei Kategoriensieger in je sechs Altersklassen.

In der Pendelstafette, bei der wieder eine Stimmung war wie an einer WM und deren Rangliste in einem komplizierten Schlüssel ermittelt wird, wurden die besten drei Vereine mit Medaillen ausgezeichnet. Diese wurden von der Rhode Lüchingen spendiert.

Ranglisten: www.stv-altstaetten.ch, www.kreisturnverbandrheintal.ch

zur Bilderstrecke
  • Technisch ausgereift: Chiara Gruber vom STV Marbach.
  • Luana Reichen, STV Lüchingen.
  • Wuchtig: Sara Bayerl vom TV Rebstein.

Folge uns: