rheintaler.ch

Rheineck

OK-Präsident Edwin Hasler freut sich auf das Klassentreffen.
OK-Präsident Edwin Hasler freut sich auf das Klassentreffen. (Bild: pd)

Klassentreffen? – «Doch, es findet statt»

Gb Kommentare

Vor dem Rheinecker Klassentreffen herrsche leider «Verunsicherung», teilt das OK mit.

Die Anfragen häuften sich, sagt OK-Präsident Edwin Hasler.  Trotz klarer Information Mitte August sei offenbar vielen nicht klar, dass der Anlass durchgeführt werde.

Die gemeinsame Klassenzusammenkunft der 25 Jahrgänge von 1942 bis 1967 findet am Samstag, 11. September, statt – in der grossen Mehrzweckan­lage Kugelwis, mit Zertifikatspflicht. Eingelassen wird, wer nachweislich entweder genesen, geimpft oder getestet ist. Wer eines Tests bedarf, kann diesen am Vortag zum Beispiel in einer Apotheke machen lassen, derzeit sind solche Tests noch gratis. In einer schriftlichen Information bekamen die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Klassen versichert: «Es sind al­-le Voraussetzungen geschaffen, damit sich die Teilnehmenden wohl und sicher fühlen können.» Stadtpräsident Urs Müller habe die Organisatoren «hervorragend unterstützt und motiviert, nicht klein beizugeben».

«Klassentreffler» wurden alleinige Organisatoren

Ursprünglich war geplant, die grosse Klassenzusammenkunft im Rahmen des Fisch-Meile-Fests stattfinden zu lassen. Da­rüber wurde Mitte August in dieser Zeitung umfassend informiert. Nur zwei Tage später war die Situation jedoch eine völlig andere; das Fisch-Meile-Fest war abgesagt, auf Geheiss des Kantons, der den Anlass mitten im Städtli als unkontrollierbar eingestuft hatte. Somit wurde das Team, dem die Durchführung des Klassentreffens oblag, zum alleinigen Organisator.

Das bedeutete einen weit grösseren Aufwand, denn nun musste das Klassentreffen-OK unter anderem selbst Personal finden, die Getränke organisieren und die Entsorgung regeln. Angesichts der Kosten wurde entschieden, bei Abmeldungen den bereits bezahlten Betrag nicht zurückzuerstatten, sondern einen allfälligen Ertragsüberschuss am Ende Rhein­ecker Vereinen und Institutionen zukommen zu lassen.

Folge uns: