rheintaler.ch

Berneck

Alexandra Steiger (rechts) und Sam de Keijzer übernehmen die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit.
Alexandra Steiger (rechts) und Sam de Keijzer übernehmen die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit. (Bilder: pd)

Kirchgemeinde erfreut über neue Jugendarbeiterinnen

Kommentare

Alexandra Steiger und Sam de Keijzer sind ab 1. August bei der evangelischen Kirchgemeinde für Kinder- und Jugendarbeit zuständig.

Ende Juli ist ein Jahr vergangen, seitdem die Jugendarbeitsstelle in der Evangelischen Kirchgemeinde Berneck-Au-Heerbrugg nicht mehr besetzt ist. Seinerzeit hatte sich Amtsinhaber Pfarrer Jens Mayer zurückgezogen und das Pfarramt Balgach komplett übernommen. Per 1. August ist die Position neu besetzt. Alexandra Steiger und Sam de Keijzer teilen sich die Stelle für Kinder- und Jugendarbeit zu je 50 Prozent.

Alexandra Steiger ist 51 Jahre alt und lebt in Widnau. Erfahrungen in der Jugendarbeit sammelte sie in der Evangelischen Kirchgemeinde Diepoldsau-Widnau- Kriessern, die ihr auch eine zweijährige Ausbildung zur Fachfrau Betreuung Kind (EFZ) ermöglichte. Nach dem Vorbild des Fritigstreff in Diepoldsau baute sie den Ki-Treff in Widnau auf. Ausserdem war sie Mitbegründerin der Projekte MIA (Mädchen in Aktion) und GAB (Girls Are Beautiful), initiierte gemeinsam mit Pfarrer Andreas Brändle einen monatlichen Jugendgottesdienst und war in den kantonalkirchlichen Refresh-Camps aktiv.

Sam de Keijzer ist 20 Jahre alt und lebt in Berneck. Aktuell absolviert sie ein Praktikumsjahr bei der reformierten Kantonalkirche und arbeitet mit am Podcast #fadegrad. Präsident Armin Bartl setzt grosse Hoffnung in das neue Gespann. «Wir müssen in der Kirche nicht nur umdenken, sondern auch entsprechend handeln», sagt er.

Bartl erhofft sich, dass die beiden Frauen die jungen Menschen der Kirchgemeinde in einer zeitgemässen Form ansprechen – zum Beispiel über die Musik oder moderne Medien. (vdl)

Folge uns: