rheintaler.ch

Leserbeiträge

Kirchenchorreise führte ins Bayrische

Kommentare

Mit einem interessanten Reiseziel machte sich der Kirchenchor Kobelwald auf die Reise. Beim Zollübergang Kriessern steuerte der Car auf die Autobahn und verliess diese wieder in Dornbirn Nord. Nach der Durchfahrt des Achraintunnels konnte eine abwechslungsreiche, hügelige Landschaft bestaunt wer­-den.

Die beschaulichen Dörfer mit der typischen Bregenzerwälder Architektur sind lebendige Beispiele für echtes Brauchtum. Die Ortstafel Lingenau kündigte den geplanten Kaffeehalt an. Bei Kaffee und Gipfeli in interessanter Gesprächsrunde verging die Zeit schnell.

Über Hittisau, Oberstaufen, Immenstadt ging es weiter zum Mittagshalt nach Hopfen am See. Dort wurde ein vorzügliches Mittagessen serviert. Nach kurzer Fahrt erreichte die Gesellschaft das Reiseziel, den Bootshafen Füssen am Forggensee.

Auf der zweistündigen Schifffahrt konnte das beeindruckende Bergpanorama der Ammergauer, der Lechtaler und Tannheimer Alpen sowie das in der Nähe gelegene Schloss Neuschwanstein bestaunt werden.

Mit vielen schönen Eindrücken machte sich die Reisegruppe via Isny, Lindau, Bregenz auf den Heimweg. In Diepoldsau stärkte man sich, bevor es endgültig nach Kobelwald ging. Glücklich, einen erlebnisreichen Tag miteinander erlebt zu haben, machten sich die Teilnehmer auf den Nachhauseweg. (GSt)