rheintaler.ch

Leserbeiträge

Gruppenfoto bei den «Bergfalken».
Gruppenfoto bei den «Bergfalken». (Bild: pd)

Kegeln der Schalmeien und Feldschützen

Kommentare

Zum ersten Mal trafen sich die Balgacher Schalmeien und die Feldschützen Montlingen nach einer kurzen Winterpause zum Kegeln. Zu Fuss ging es in Montlingen über die Rheinbrücke. Im Kegelsportcenter in Kob­lach wurden nach dem Nachtessen vier Gruppen gebildet. Auf vier Bahnen begann der lockere Wettkampf zwischen den Jungs und Oldies von den Schützen, und den «Buba» und «Moatla» von den Schalmeien. Die Oldies zeigten von Beginn weg, wer Platzhirsch ist. Sie gewannen zwei Runden – und am Ende das Spiel. Die Jungs gewannen zwar die dritte Runde souverän und rangierten sich auf Rang zwei. Beide Schalmeiengruppen konnten bei den schiessfesten Schützen nicht mithalten. Sie gewannen keine Runde. Bei den «Moatla» wurden durch die jüngsten Spielerinnen Eowyn und Sandrin in der selben Runde «alle Neun» geworfen. Das nützte zwar nichts. Ihr konstantes Spiel brachte sie aber auf Platz drei. Den «Buba» nützte auch die Verstärkung durch die Schalmeienpräsidentin nichts. Sie hatten von Beginn an Startprobleme und holten in der Rangliste das Schlusslicht ab. (WiW)