rheintaler.ch

Leserbeiträge

Jolanda Spirig in der Bibliothek zu Gast

Kommentare

Kürzlich fand in der Bibliothek in Widnau eine Lesung mit der bekannten Schriftstellerin Jolanda Spirig statt. Einmal mehr verstand sie es, die Zuhörer mit ihrem neuesten Buch «Sticken und Beten» zu fesseln. Mit Bildern, Filmausschnitten und Erläuterungen zeigte Jolanda Spirig die spannende und bewegte Geschichte der Firma Jacob Rohner sowie einzelner Familienmitglieder. Briefe und Fotos gewährten intime Einblicke in das Leben und Wirken der Stickerei-Dynastie.

Die Schriftstellerin porträtierte ebenfalls elf ehemalige Mitarbeiter der Firma Jacob Rohner von Rebstein und Widnau. Als Überraschungsgäste stellte sie das Ehepaar Cipolla aus Widnau vor, das über 40 Jahre bei der Firma Jacob Rohner arbeitete, zuerst in Widnau und danach in St. Gallen.

Im Anschluss an den Vortrag konnten einzelne Fragen von der Autorin beantwortet werden. Ein interessanter, bereichernder und spannender Abend klang beim Apéro aus. (BK)